Bayern nimmt Kurs auf Südafrika

SAA eröffnet Nonstop-Verbindung München – Johannesburg und stellt sich damit bereits auf 2010 ein

17.07.07

Südafrika ruft München: Am 4. Juli 2007 startete die erste Maschine der South African Airlines (SAA) aus der bayerischen Hauptstadt direkt in die Südafrikanische Metropole. Pünktlich um 21.55h hob die Maschine mit der Flugnummer SA 265 ab - nonstop in Richtung Johannesburg. Bei südafrikanischen Spezialitäten und Musik feierten die ersten Passagiere die neu eröffnete Strecke. Ab sofort nimmt die SAA dreimal wöchentlich - mittwochs, freitags und sonntags – Kurs auf Südafrika.

Mit der Eröffnung einer zweiten Nonstop-Verbindung neben Frankfurt folgt die SAA der steigenden Nachfrage deutscher Touristen nach dem angesagten Reiseziel. Dabei stellt sich die Fluglinie bereits auch auf die Zunahme der Besucherzahlen rund um die FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2010 ein. Die Strecke wird mit einem Flugzeug vom Typ Airbus 340 bedient.



Theresa Bay-Müller, Country Manager Deutschland bei South African Tourism: „Wir sind begeistert über den neuen Nonstop-Service zwischen München und Johannesburg. Damit reagiert die SAA auf die steigende Nachfrage von Urlaubern, die dieses großartige und bunte Land in seiner ganzen Bandbreite entdecken möchten. Deutschland, als einer unserer größten und wichtigsten Märkte, wird jetzt noch besser bedient.“



Auch unter den ersten Passagieren fiel das Echo auf die neue Flugverbindung ab München einhellig positiv aus. Ute Glenz (48) besucht ihre Tochter, die in Südafrika ein studienbegleitendes Praktikum absolviert: „Ich fliege zum ersten Mal nach Südafrika und freue mich darauf das Land drei Wochen lang mit dem Mietwagen zu erkunden. Ich komme aus Bayern und bin froh über die Möglichkeit von München aus direkt nach Johannesburg zu fliegen. Das hat mir die Entscheidung, meine Tochter zu besuchen, noch einfacher gemacht.“



Andreas Hillinger (36) freut sich vor allem auf das angenehme Klima und die kulinarischen Genüsse Südafrikas: „Ich fliege jetzt bestimmt zum 20. oder 30. Mal geschäftlich nach Südafrika und bin begeistert von dem neuen Nonstop-Flug München – Johannesburg, der mir das Pendeln deutlich erleichtert. “



Dr. Golowitsch (65) fliegt bereits seit zehn Jahren nach Südafrika: „Die landschaftliche Vielfalt ist einfach großartig. Während meiner Besuche dort bin ich jedes Mal wieder begeistert von der Natur und der Weite der Landschaft. Dass SAA nun ab München fliegt ist ein absoluter Mehrwert für den Süddeutschen Raum und das erweiterte Einzugsgebiet.“



Roswitha Freiberger (52) begleitet ihren Lebensgefährten Wilhelm Weinberger (57) erstmalig nach Südafrika: „Die neue Nonstop-Verbindung kommt besonders den an Süddeutschland angrenzenden Nachbarländern zugute. Ich freue mich sehr auf Südafrika und darauf die Menschen näher kennenzulernen. Wir werden einen ganzen Monat herumreisen und haben natürlich auch eine Safari-Tour fest auf dem Programm.“



Hintergrundinformation:
SOUTH AFRICAN TOURISM ist verantwortlich für die internationale Vermarktung von Südafrika als eine bevorzugte Reisedestination. Mit dem Hauptsitz in Johannesburg verfügt South African Tourism über eigene Büros in London, Frankfurt, New York, Amsterdam, Paris, Milan, Mumbai, Tokyo und Sydney sowie einem Tourismus-Attaché in der Südafrikanischen Botschaft in Beijing.


Der Vorstand von South African Tourism besteht aus 15 Mitgliedern, die durch den Minister of Environmental Affairs and Tourism in Südafrika ernannt werden. Als Organisation wird South African Tourism geleitet von Chief Executive Officer, Herrn Moeketsi Mosola (seit November 2004) und Chief Operating Officer, Frau Didi Moyle (seit Juni 2007).



southafrica



Weitere Nachrichten













Hotels buchen bei hotel.de Buchen Sie Hotels von hotel.de bequem auf unserer Seite
» Hotelbuchung