Der nächste Skiwinter kann kommen

CANUSA TOURISTIK präsentiert das umfangreichste Katalog-Programm für Skireisen nach Nordamerika auf dem deutschen Reisemarkt - Attraktive Frühbucher-Angebote

18.07.07

Schon jetzt können sich Wintersportler auf den Pistenspaß des kommenden Skiwinters freuen: Der Spezialveranstalter CANUSA TOURISTIK hat das umfangreichste Katalog-Programm für Skireisen nach Nordamerika auf dem deutschen Reisemarkt veröffentlicht. Auf 144 Seiten finden Pistencracks ein Rundum-Angebot für 33 Wintersport-Resorts in USA und Kanada mit attraktiven Frühbucher-Specials.

Wer bis zum 15. November 2007 einen Winterurlaub reserviert, erhält Skipässe für die USA schon ab 10 Euro und für Kanada ab 16,50 Euro pro Tag. Sechs Tage Skifahren beispielsweise im US-Resort Vail ist ab 99 Euro pro Person erhältlich und eine Woche Pistenvergnügen in Kanada mit Hotel, Skipass, Auto oder Transfer gibt es ab 229 Euro pro Person.

Neu bei CANUSA für viele Resorts in USA und Kanada: Der Winterspaß beginnt am Flughafen mit der Übernahme eines Jeeps mit Vierradantrieb (SUV) zum Sparpreis. Exklusiv bei CANUSA und neu in Kanada: Kinder und Jugendliche fahren in einigen Gebieten bis 15 oder 18 Jahre kostenfrei Ski - auch in den Ferien.

Ob Skisafaris, Heliskiing, Powder-Touren mit dem Snow-Cat, Weltcup-Sonderreisen oder Wohnmobil-Unterkünfte für die Olympischen Winterspiele in 2010 Vancouver und Whistler: Der Spezialist CANUSA TOURISTIK hält für Wintersportler im Skiwinter 2007/08 eine Vielzahl an außergewöhnlichen Aktivitäten, Angeboten und Events in USA und Kanada bereit.

Mehrere Resorts auf einen Streich – die Skisafaris von CANUSA

Wer während seines Urlaubs mehrere Skigebiete kennenlernen möchte, kann mit den Skisafaris von CANUSA verschiedene Resorts miteinander kombinieren. Das Beste der berühmten Vail Resorts ist beispielsweise auf einer achttägigen Skisafari durch Keystone, Breckenridge, Vail und Beaver Creek zu erleben, die inklusive Mietwagen ab 333 Euro pro Person angeboten wird.

Schon ab 555 Euro ist eine 10tägige Skisafari durch Copper Mountain und Winter Park in Colorado inklusive Mietwagen und Skipass erhältlich. Die 12tägige Kombi-Reise zu den kanadischen Top-Skigebieten Whistler und Sun Peaks ist mit Skipass und Transfers ab 949 Euro pro Person buchbar. Wer den kostenlosen Shuttle zwischen beiden Resorts am Mittwoch und Sonntag nutzt, spart nochmals 100 CAD (kanadische Dollar).

Für einen unvergesslichen Winterurlaub sorgt das „Kanada Deluxe“ Angebot in den drei Luxus- und First-Class Häusern der Fairmont Hotels & Resorts in Banff, Jasper und Lake Louise. Spitzenhotellerie vom Feinsten zum Spitzenpreis: Bei der Skisafari müssen die Teilnehmer nur neun Nächte zahlen, können jedoch zwölf Mal in den Fairmont Hotel übernachten. Im Preis von 1.349 Euro pro Person sind auch ein Mietwagen für 13 Tage ab Calgary und ein Skipass für neun Tage enthalten.


Das Beste aus den kanadischen Skigebieten

Western-Tradition, atemberaubende Natur und feinsten Pulverschnee gilt es in den „Canadian Rockies“ zu erleben. Frühbucher sparen bis 15. November 2007 über 20 Prozent bei den Skipässen. Toll für Kids: Bis 15 Jahren fahren Wintersportler kostenlos Ski in Banff und Lake Louise, auch in den Ferien. Neu für Abenteuerlustige: Heli-Skiing ab Banff ist jetzt als Tagesausflug ab 599 Euro pro Person für drei Flüge/Abfahrten mit Transfer erhältlich.

Skifahren im Nationalpark: Im Herzen des Jasper National Parks liegt das Skigebiet Marmot Basin mit Pisten für jeden Geschmack. Der Preisknüller für Frühbucher: Bis 30. November gibt es den Sechs-Tages-Skipass für nur 99 Euro oder zehn Tage für 199 Euro pro Person.

Schon jetzt präsentiert sich Whistler, Austragungsort der Olympischen Winterspiele 2010, als olympiareife Skiregion der Superlative. Frühbucher sparen bei CANUSA bis zum 15. November 2007 über 20 Prozent bei den Skipässen für Whistler und Blackcomb. Bis zum 31. Oktober gibt es den Mietwagen ab 99 Euro für eine Woche. Auch Powder Cat-Skiing, spezielle Touren für Tiefschneefahrer, werden täglich für bis zu zehn Personen durchgeführt. Eine Woche Whistler und Blackcomb gibt es bei CANUSA ab 449 Euro pro Person.

Champagne Powder zum Traumpreis im B.C. Ski Country mit seinen Resorts Sun Peaks, Big White und Silver Star. Eine Woche Ski-Spaß wird ab 299 Euro angeboten. Frühbucher erhalten bis 15. November die Skipässe für Sun Peaks über zehn Prozent billiger. Wer den kostenlosen Transfer nach/von Sun Peaks nutzt, spart über 200 CAD. Bis zu 750 CAD weniger zahlen Frühbucher bis Mitte November bei Skipässen und Übernachtungen.

Eine einwöchige Skireise in den Kootenay Rockies gibt es bei CANUSA ab 369 Euro pro Person. Das dortige Skigebiet Panorama ist vor allem für Kinder und Jugendliche interessant: Bis zu 18 Jahren fahren Kids & Teens die gesamte Saison kostenlos Ski, auch in den Ferien. Powder Cat Skiing auf der Bull River Ranch in Fernie mit acht bis 14 Abfahrten pro Tag wird für drei Tage/zwei Nächte ab 949 Euro angeboten. In Kicking Horse kostet der Skipass für Frühbucher in der Hochsaison nur 30 Euro pro Person und Tag.


Das Beste aus den amerikanischen Skigebieten

In Aspen/Snowmass im US-Bundesstaat Colorado kommen selbst erfahrene Wintersportler ins Schwärmen. Das Traumresort der Rockies ist bei CANUSA im kommenden Skiwinter für einen einwöchigen Urlaub schon ab 329 Euro pro Person buchbar. Interessant für Frühbucher: Bis zum 30. November 2007 sparen sie bis zu 50 Prozent bei den Skipässen und können den Fünf-Tages-Skipass ab 99 Euro reservieren. Ein Outdoor-Spaß der besonderen Art sind die „Aspen Powder Tours“ mit dem Snow-Cat: Die Tagestour mit 3.000 Höhenmetern wird ab 299 Euro pro Person angeboten.

Spitzenpreise auch für die berühmten Vail Resorts, die im Vorjahr vom US-Skimagazin erneut zum besten Skigebiet Nordamerikas gekürt wurden: Eine Woche bietet CANUSA schon ab 299 Euro pro Person an. Auch hier gibt es Preishits für Frühbucher: Bis zum 15. November 2007 ist der Skipass ab 10 Euro pro Tag erhältlich. Zur Saisoneröffnung gibt es das Sechs-Tages-Ticket ab 99 Euro und das 14-Tage-Ticket ab 140 Euro pro Person.

Nach wie vor ein Geheimtipp ist Winter Park, das mit einem günstigen Preisniveau und den höchsten Schneefallmengen der großen Skiberge Colorados aufwartet. Auch hier gibt es für Frühbucher – wie auch für Copper Mountain in Colorado - den Skipass bis zum 15. November 2007 ab 10 Euro pro Tag.


Eines der größten Skigebiete der Rocky Mountains ist Steamboat, das auf über 2.000 Metern Höhe liegt. Bis zum 15. November ist ein 2=1 Special bei mindestens sechs Tagen Skipass erhältlich: Ein Erwachsener zahlt, zwei Erwachsene dürfen auf den Pisten fahren.

Das Wildwest-Städtchen Telluride ist zugleich das einzige Skigebiet in Colorado, in dem Heli-Skiing angeboten wird. Sechs Abfahrten mit 2.500 bis 4.200 Höhenmetern gibt es bei CANUSA ab 799 Euro pro Person.

Jackson Hole ist das Top-Gebiet für Profis: Auf den Pisten mitten im Nationalpark ist Heli-Skiing mit sechs Abfahrten bis zu 4.500 Höhenmetern ebenfalls ab 799 Euro/Person buchbar. Tagesausflüge mit dem Snowmobil in den Yellowstone Nationalpark gibt es ab 199 Euro.

Nicht nur für sein Strandleben ist Kalifornien berüchtigt, auch die Snow Resorts in der Sierra Nevada lassen keine Wünsche offen. Eine Woche „Ski California“ bietet CANUSA in der kommenden Wintersaison ab 339 Euro pro Person an. Die Frühbucher-Specials für die Skigebiete Heavenly und Lake Tahoe: Bis zum 15. November 2007 gibt es den Skipass ab 10 Euro pro Tag. Zur Saisoneröffnung ist das Sechs-Tages-Ticket für Heavenly ab 99 Euro und das Zehn-Tages-Ticket ab 140 Euro (auch für Lake Tahoe) erhältlich.

Squaw Valley war 1960 Gastgeber der 8. Olympischen Winterspiele und gilt als Dorado für Extrem-Skifahrer. Der Preisknüller von CANUSA: Eine Woche Mietwagen gibt es für Frühbucher für 99 Euro. Und: Wer mindestens neun Nächte in Squaw Valley bucht, erhält als Extra eine kostenlose Übernachtung in San Francisco.

Ideal für Familien ist das Gebiet Northstar at Tahoe, das an die Skiberge Colorados erinnert. Wer hier seinen Urlaub schnell reserviert, erhält bei Buchung bis zum 15. Juli 2007 einen Mietwagen für eine Woche ab 99 Euro.

Unumstrittener Favorit der Skifreaks aus Kalifornien ist Mammoth Mountain. Über die fünf Kilometer breite Flanke des massigen Vulkans spannt sich ein Netz von 150 Abfahrten, darunter hochalpine Steilhänge mit tollem Panoramablick. Bei Buchung bis zum 15. November 2007 sparen Wintersportler über 30 Prozent bei den Unterkünften. Bei mindestens sieben Übernachtungen in Mammoth gibt es eine kostenlose Hotelübernachtung in Los Angeles dazu. Zudem wird der Fünf-Tages-Skipass für Frühbucher in der Hochsaison für nur 150 Euro angeboten.

Buchungsinformationen
Nähere Informationen zum neuen Ski-Katalog von CANUSA TOURISTIK, weitere Angebote und eine individuelle Beratung gibt es unter der Service-Hotline 0180 – 5 30 41 31 (0,14 Euro/min) oder unter ham@canusa.de. Auch auf der Internet-Seite www.canusa.de sind die Angebote zur kommenden Wintersaison aufgeführt.

Über CANUSA TOURISTIK
CANUSA TOURISTIK gehört zu den Marktführern für Ski-Reisen in Nordamerika und garantiert durch die jahrelange Erfahrung seiner Mitarbeiter und die Wahl bewährter Partner vor Ort eine ausführliche Beratung und die Erstellung individueller Reiseprogramme für USA und Kanada. 95 Prozent aller CANUSA-Kunden reservieren ein komplettes Reisearrangement mit Flug, Mietwagen/Transfer, Hotel-Unterkünften und Ski-Pässen. Aber auch reine Flug-Angebote, Last-Minute-Reisen und Sonder- bzw. Gruppenreisen sind buchbar.


canusa



Weitere Nachrichten













Hotels buchen bei hotel.de Buchen Sie Hotels von hotel.de bequem auf unserer Seite
» Hotelbuchung