Reisemobile am Counter

Hymer & Knaus mobilisieren das Vermiet-Geschäft über Veranstalter

11.08.07

Die Vermietung von Reisemobilen über Veranstalter und Reisebüroschiene wird für die Vermarktung der Hersteller von Freizeitfahrzeugen immer wichtiger. Die führenden Wohnmobilhersteller Hymer und Knaus-Tabbert zum Beispiel arbeiten in diesem Segment mit Dertour und der ADAC-Autovermietung zusammen – und berichten von „guten“ bis „sehr guten“ Auslastungen.

Rund 700 Fahrzeuge, allesamt Marken der Knaus-Tabbert-Group, warten inzwischen in 44 ADAC-Stationen, zu denen auch ADAC-Reisebühros zählen, auf Schnupper-Kundschaft. Vor allem junge Familien und die Best-Ager-Generation gehören nach Angaben von Franz Frank, Geschäftsführer bei der ADAC-Autovermietung GmbH, zur Kundschaft. Im Sommer lägen die Durchschnittszeiten bei zwei Wochen, während im Frühjahr und Herbst spontan und kürzer gebucht werde. Stark gefragt sei der Knaus „Sport-Traveller“. Das Alkovenmobil biete bis zu 6 Personen Schlafraum, kompakte Außenmasse, genügend Staumöglichkeiten und großzügige Raumaufteilung.

Viele Mieter, so Frank, schätzten das Image des ADAC als Verbraucherschutz-organisation und profitierten von moderaten Preisen, günstigen Stornobedingungen und kundenorientierter Fahrzeugübergabe. Neben dem flächendeckenden Netz von Mietstationen und solchen in Flughafennähe wie München, Berlin, Frankfurt, Stuttgart, Hamburg, Köln und Düsseldorf sollen im kommenden Jahr weitere Niederlassungen in einigen südlichen Urlaubsländern eingerichtet werden. Ein Reisemobil ist beim ADAC bereits ab 55 Euro pro Tag zu haben.

Unter der Marke „Hymer-rent“ startete die Hymer AG aus Bad Waldsee das Vermietgeschäft in Kooperation mit Dertour bereits 2004. Seitdem sind nahezu alle Reisemobil-Baureihen vom Hymer Van bis zur Hymermobil B-Klasse bei über 10. 000 Dertour-Vertriebspartnern in Deutschland und Österreich buchbar. Die Flotte setzt sich aus den wendigen Van- und EXSIS-i Modell, dem familientauglichen Alkovenfahrzeug aus der Hymer Camp-Baureihe und integrierten Luxusmobilen der B-Klasse zusammen. Alle Fahrzeuge, so Hymer-Sprecher Ralf Torresin seien nicht älter als zwei Jahre und verfügten über Extras wie Fahrradträger und Markisen. Zudem gingen die Reisemobile mit vergleichbaren Konditionen der Mitbewerber, vollkaskoversichert und ohne Kilometerbeschränkung an den Kunden.

Fahrzeugkontingente können in jedem Dertour-Reisebüro innerhalb des Programms „Feriencamper“ abgerufen werden. Hierfür stehen rund 900 Fahrzeuge an 44 Stationen in Deutschland und weiteren neun europäischen Ländern bereit. Das Geschäft scheint gut zu laufen. Zufrieden zeigt sich jedenfalls Christian Scholz, Produktleiter Dertour Ferienautos. Gerade in den Sommermonaten sei die Nachfrage nach Campmobilen besonders hoch. Scholz empfiehlt deshalb, sich frühzeitig um Buchungen für die Hochsaison zu kümmern. Nur dann sei garantiert, auch das passende Freizeitfahrzeug für den Urlaub zu finden.

hymer-rent



Weitere Nachrichten













Hotels buchen bei hotel.de Buchen Sie Hotels von hotel.de bequem auf unserer Seite
» Hotelbuchung