HRG mit neue Aufteilung des Europa-Geschäftes

Geschäftsreiseanbieter HRG hat sein Europa-Geschäft neu strukturiert.

08.08.07

Künftig gibt es drei Regionen, die unabhängig voneinander geführt werden. Vorbild für die Neuordung ist laut Europa-Chef Reto Bacher die erfolgreiche Umstrukturierung von HRG in den USA.

So teilt sich das Geschäft der Business-Travel-Kette künftig in die Regionen Nord, Mittel- und Westeuropa. Hinzu kommt der Bereich Multinational Services, der vor allem regionenübergreifende Dienstleistungen für HRG-Großkunden umfasst.

Den Bereich Nordeuropa verantwortet Hans Holmen mit Sitz in Stockholm. Er ist damit auch für den deutschen Markt zuständig. Das Mitteleuropa-Geschäft leitet Beat Bürer von Zürich aus. Die Verantwortung für Westeuropa wurde dem bisherigen UK-Chef Peter Kite übertragen. Die Multinational Services leitet Ian Windsor.


Gleichzeitig hat der Geschäftsreiseanbieter auch eine neue technische Plattform entwickelt. Die HRG Universal Super Plattform soll eine nahtlose technische Umgebung für alle Dienstleistungen sein. Dabei können laut HRG auch externe IT-Produkte und Services integriert werden.


Geplant ist zudem, die Buchungszentren in Großbritannien, Ungarn, Schweden, Singapur und Kanada zu vernetzen. So will HRG eine Kundenbetreuung unabhängig von Uhrzeit und Standort garantieren.


hrg



Weitere Nachrichten













Hotels buchen bei hotel.de Buchen Sie Hotels von hotel.de bequem auf unserer Seite
» Hotelbuchung