United Airlines stellt neue Business Class vor

Das zwei Meter lange, flache Bett ab Herbst auch auf den Deutschland-Strecken Modernste Unterhaltungselektronik mit 150 Stunden Film und TV Arbeitstisch für Laptops – USB-Zugang an jedem Sitz – Exzellente Menüs

20.08.07

United Airlines stellte am 23. Juli 2007 auf der Jahrestagung der North America Business Traveller Association (NBTA) in Boston ihre neue Business Class vor. Die komfortable, zukunftsweisende Ausstattung garantiert den Passagieren auf Langstreckenflügen ein Höchstmaß an Platzangebot mit großer Privatsphäre.

Die innovative Ausstattung kombiniert auf Überseeflügen die Vorzüge eines mobilen Arbeitsplatzes mit dem Schlafkomfort eines zwei Meter langen, flachen Betts. United schafft gleichzeitig mehr privaten Raum an Bord und verringert die Zahl der Business Class-Sitze.

„Unsere neue Business Class enthält unter allen amerikanischen Luftverkehrsgesellschaften das einzige Bett mit komplett waagrechtem Neigungswinkel. Das neue Angebot ist ein großer Schritt in die Zukunft, stellt eine entscheidende Innovation auf unseren Langstreckenflügen dar und wird ab Herbst 2007 auch ab/bis Deutschland erlebbar sein. Ergebnisse umfangreicher Markterhebungen und vielfältige Befragungen unserer Kunden wurden in der neuen Business Class verwirklicht“, sagte Thorsten Lettnin, General Manager von United Airlines für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Die Sitze der Business Class sind 60 Zentimeter breit und lassen sich mit einer Neigung von bis zu 180 Grad in ein flaches, zwei Meter langes Bett verwandeln.

Zusätzlich hat jeder Sitz ein umfangreiches Entertainment-System mit einem 38 Zentimeter großen Bildschirm. Mehr als 150 Stunden Kinofilme sowie TV-Programme bieten weltweite Informationen und spannende Unterhaltung. Der neue Monitor ist ideal zur Darstellung von Videospielen und Lernprogrammen. Neben einem umfangreichen Angebot von 20 Radiosendern können Passagiere auch ihren Apple iPod nutzen, um individuell Musik zu hören. Die Handhabung des Video- und Audiosystems wird den Passagieren in 14 Sprachen – darunter auch Deutsch – erläutert. Auch bieten die neuen Sitze mehr Stauraum und einen ergonomisch geformten Tisch, der beispielsweise zum Arbeiten mit einem Notebook genutzt werden kann. Ein USB-Port ermöglicht zudem die Verwendung von eigenen elektronischen Geräten wie Digitalkameras. Ein 110-Volt-Anschluß sorgt ohne jegliche Adapter für die nötige Energie am Arbeitsplatz.



Die neue Business Class von United Airlines wird auch kulinarisch stark aufgewertet. Erstklassige, vom Chicagoer Starkoch Charlie Trotter kreierte Menüs sowie Spitzenweine aus aller Welt tragen zu einem besonderen Flugerlebnis in der Business Class bei.

Ab Herbst startet die Umrüstung der Jets. Hierbei werden insgesamt 97 Flugzeuge der Muster B 767, B 777 und B 747-400 bis Ende 2009 mit der neuen Business Class ausgestattet. Als einzige Fluggesellschaft weltweit besitzt United Airlines mit ihrer First Suite, der Business Class sowie Economy Plus und der United Economy eine Vier-Klassen-Konfiguration, die sich perfekt den unterschiedlichen Bedürfnissen der Nachfrage anpasst.

United Airlines ist mit 56.000 Mitarbeitern eine der größten Fluggesellschaften der Welt. Mit täglich mehr als 3.600 Flügen und 210 Destinationen leistet United einen wichtigen Beitrag zum Bündnis der Star Alliance - mit 855 Destinationen zu 155 Ländern die führende Kooperation im globalen Luftverkehr. Von Deutschland bietet United derzeit täglich neun Flüge nonstop in die USA, sieben ab Frankfurt und zwei ab München (täglich nach Chicago und Washington). Ziele ab Frankfurt sind Washington DC (3x täglich), Chicago (2x) und San Francisco (2x). Täglich Zürich – Washington DC ist eine weitere United-Verbindung, die nonstop durchgeführt wird.


United



Weitere Nachrichten













Hotels buchen bei hotel.de Buchen Sie Hotels von hotel.de bequem auf unserer Seite
» Hotelbuchung