MIT STARKEN MARKEN AUF DIE REISE:

TRAVEL INDUSTRY CLUB UND DEUTSCHER KOMMUNIKATIONSVERBAND STARTEN INITIATIVE FÜR DIE REISEINDUSTRIE

11.09.07

Starke Marken für eine starke Industrie. Mit einer neue Initiative für eine der wichtigsten Industriezweige am Standort Deutschland gehen der Deutsche Kommunikationsverband und der Travel Industry Club an den Start. Unter dem Thema „Tourismus trifft Marke – Marke trifft Tourismus“ werden die beiden Organisationen jährlich gemeinsam ein Symposium ausrichten, das sich mit der Marke und der Markenführung in der Reiseindustrie befasst.

Auftakt für die langfristig vereinbarte Zusammenarbeit zwischen dem Travel Industry Club und dem Deutschen Kommunikationsverband ist das erste gemeinsame Symposium in Frankfurt, zu dem sich für den 10. September 2007 über 150 Gäste aus der Reise- und Kommunikationsbranche gemeldet hatten.



Dirk Bremer, President des Travel Industry Clubs: „Mit über sechs Millionen direkt oder indirekt Beschäftigten zählt die Reiseindustrie in Deutschland zweifellos zu den wichtigsten Industriezweigen des Landes. Die Bedeutung der Geschäfts- und Privatreisen spiegelt sich allerdings nach wie vor in der Wahrnehmung bei den Medien, der Finanzwirtschaft, Politik und Öffentlichkeit nicht wider. In einer Zeit, da sich die Reiseindustrie nahezu dramatisch verändert, kommt der starken Markenführung eine besondere Aufgabe zu. Als von bestehenden Verbänden und Organisationen unabhängige Netzwerk-Plattform von Führungskräften und Entscheidern und Think Tank in der Reiseindustrie haben wir uns zum Ziel gesetzt, an dieser Stelle durch eine Kooperation mit dem Deutschen Kommunikationsverband neue Impulse zu setzen.“



Klaus Flettner, Präsident des Kommunikationsverbandes: „Die Reiseindustrie gehört zweifellos zu den Branchen, bei der sich die Kommunikation mit dem Kunden in den vergangenen Jahren besonders eindrucksvoll verändert hat. Verkehrsträger, die Hotellerie, Reiseveranstalter, Reisemittler, Flughäfen, Versicherer, Tourismusorganisationen und Technologieanbieter werden sich künftig noch stärker mit der Kraft ihrer Marken auseinandersetzen. Der Kommunikationsindustrie eröffnen sich hier große Chancen, die wir gemeinsam mit dem Travel Industry Club nutzen werden“.



Über 150 Teilnehmer hatten sich für den ersten gemeinsamen Marken-Gipfel der deutschen Reise- und Kommunikationsbranche registriert. Die hochkarätig besetzte Veranstaltung wird vom ehemaligen Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement eröffnet. Fallstudien und Beispiele zur Markenführung in der Reiseindustrie präsentieren unter anderem Michael Lambertz, Direktor Konzernmarketing der TUI AG und Susan Hooper, Senior Vice President Royal Caribbean International. Mit neuesten Erkenntnissen des Neuromarketings und der Markenpsychologie befasst sich Dr. Martin Scarabis von der Wilhelms Universität in Münster; das Thema „Tourismus in der Zukunft“ und Erfolgsfaktoren in der Touristik als Branche von morgen beleuchten Dr. Dirk Tietz und Dr. Carsten Sürig von der Unternehmensberatung McKinsey & Company. Weitere Referenten sind unter anderem Steffen Weidemann, Partner von Roland Berger Strategy Consultants, Willi Weiland, General Manager InterContinental Berlin, Nicole Göbel, Senior Consultant beim Managementberatungs-, Technologie- und Outsourcing-Dienstleister Accenture sowie Klaus Flettner, Präsident des Kommunikationsverbandes und Geschäftsführender Gesellschafter der Kommunikationsagentur Change Communication.



Zum Travel Industry Club:

Der Travel Industry Club versteht sich als - von den bestehenden Verbänden unabhängige - Netzwerk-Plattform von Führungskräften und Entscheidern in der Reiseindustrie, die durch ihr persönliches Engagement dazu beitragen möchten, die öffentliche Darstellung des Wirtschaftsbereiches „Privat- und Geschäftsreisen" zu verbessern. Zu den Initiativen des Wirtschaftsclubs gehören unter anderem die Verleihung des „Best Practice Awards“ und des „Medienpreises der deutschen Reiseindustrie“ zum Auftakt der ITB Berlin. Die festliche Verleihung des „Medienpreises der deutschen Reiseindustrie“ und des „Best Practice Awards“ 2008 finden am 4. März 2008 im „Hotel Concorde“ in Berlin statt.



Zum Kommunikationsverband:

Der Kommunikationsverband ist die in Deutschland einzige übergeordnete Berufsorganisation der Kommunikationsbranche mit Sitz in Hamburg. Er hat rund 2000 Mitglieder, die sich auf 18 Clubs in 15 Bundesländern verteilen. Neben Einzelpersonen können auch Firmen die Mitgliedschaft erwerben. „Kommunikation professionalisieren“ ist das Motto des Verbandes, der seinen Mitgliedern Dienstleistungen, wie u.a. eine Hinterlegungsstelle für urheberrechtlich geschützte Ideen den „Ideen-Tresor“, Rechtsberatung, Ausbildungsveranstaltungen und Vortragsreihen anbietet. Außerdem schreibt der Kommunikationsverband Awards wie „DIE KLAPPE“, den „BOB“, „CREA“ und den „Best Cases Day“ aus.

travelindustryclub



Weitere Nachrichten













Hotels buchen bei hotel.de Buchen Sie Hotels von hotel.de bequem auf unserer Seite
» Hotelbuchung