Vietnam Airlines nimmt neue Transindochina-Route auf

Einführung von Flügen zwischen Luang Prabang und Siem Reap ab 29. Oktober 2007

11.10.07

Vietnam Airlines erweitert ihr Streckennetz im Winterflugplan um eine zweite Transindochina-Route: Ab 29. Oktober bietet die Airline fünf wöchentliche Flüge zwischen Luang Prabang (Laos) und Siem Reap (Kambodscha) an.

So fliegen Passagiere von Hanoi (Vietnam) über Luang Prabang und Siem Reap zurück zum Ausgangspunkt Hanoi oder aber in das Wirtschaftszentrum Vietnams nach Ho-Chi-Minh-Stadt. Die neue Route ergänzt die schon existierende Verbindung zwischen den 4 Metropolen Hanoi (Vietnam), Vientiane (Laos), Phnom Penh (Kambodscha) und Ho-Chi-Minh-Stadt (Vietnam).



Vietnam Airlines verfügt bereits über das dichteste Streckennetz in Indochina. Durch die zusätzliche Transindochina-Route genießen die Reisenden eine noch größere Flexibilität bei der Zusammenstellung einer Tour durch Indochina. Sie können gleich drei UNESCO Welterbestätten entdecken, die wunderschöne Halong Bucht in der Nähe von Hanoi, die alte historische Hauptstadt Luang Prabang mit ihren buddhistischen Klöstern und die Ruinen von Angkor bei Siem Reap.



Werden die Anschlussflüge in Verbindung mit dem Langstreckenflug von Frankfurt nach Vietnam gebucht, gewährt Vietnam Airlines eine Ermäßigung von über 50 Prozent auf den Normalpreis. Außerdem übernimmt die vietnamesische Fluggesellschaft die Kosten für die Bahnfahrt in der 2. Klasse von allen deutschen Städten zum Frankfurter Flughafen.



Über Vietnam Airlines

Derzeit fliegt Vietnam Airlines ab Frankfurt fünfmal wöchentlich nonstop nach Vietnam. Die vietnamesische Fluggesellschaft bedient jeweils dienstags, freitags und sonntags die Strecke Frankfurt – Hanoi sowie donnerstags und samstags die Strecke Frankfurt – Ho-Chi-Minh Stadt. Insgesamt bietet Vietnam Airlines Verbindungen zu 49 Zielen in 16 Ländern.

vietnam-air



Weitere Nachrichten













Hotels buchen bei hotel.de Buchen Sie Hotels von hotel.de bequem auf unserer Seite
» Hotelbuchung