Air Baltic mit konstantem Wachstum

Die lettische Fluggesellschaft steigert abermals deutlich Gewinn und Umsatz

27.11.07

Die lettische Fluggesellschaft Air Baltic airbaltic.com verbesserte in den ersten drei Quartalen dieses Geschäftsjahres sowohl in Riga als auch Vilnius abermals ihre operativen Ergebnisse.

Während des Berichtszeitraums von Januar bis September 2007 eröffnete Air Baltic zwölf neue Verbindungen ab Riga und sieben ab Vilnius. Außerdem wurden Linienflüge von Liepaja, dem Tor zur Kurischen Nehrung, nach Hamburg, Kopenhagen und Riga aufgenommen.

Die Fluglinie erwirtschaftete in den ersten neun Monaten 2007 einen Gewinn vor Steuern von 7,284 Millionen Euro*; das sind 51Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres (4,806 Millionen Euro). Zudem beförderte Air Baltic 1,49 Millionen Passagiere – 39 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum 2006. Der Umsatz während dieses Zeitraums stieg auf 172,1 Millionen Euro; das sind 40 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Das operative Ergebnis der Fluggesellschaft vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Miete (EBITDAR) betrug während des Berichtszeitraums 26,9 Millionen Euro, was einem Anstieg um 51 Prozent gegenüber den ersten neun Monaten 2006 entspricht (18,1 Millionen Euro).

Neue Ziele und günstige Preise

“Während der ersten drei Quartale dieses Jahres haben wir kontinuierlich daran gearbeitet, im Markt zu wachsen. Wir haben unser Streckennetz ausgebaut und die Flugabwicklung verbessert. Dadurch können wir neue Verbindungen anbieten, gleichzeitig aber weiterhin niedrige Ticketpreise und innovative Produkte und Dienstleistungen garantieren“, so Bertold Flick, Präsident und CEO von Air Baltic.


Ergebnisse der ersten neun Monate 2007

9 Monate 2006
9 Monate 2007
Veränderung

Passagierzahlen
1,07 Mio.
1,49 Mio.
+39%

Auslastung
62,8%
64,4%
+2,5%

Umsatz
EUR 122,5 Mio.
EUR 172,1 Mio.
+40%

Operatives Ergebnis (EBITDAR)
EUR 18,1 Mio.
EUR 26,9 Mio.
+51%

Gewinn vor Steuern
EUR 4,806 Mio.
EUR 7,284 Mio.
+51%

Neue Verbindungen
14 (10 ab Riga, 4 ab Vilnius)
21 (12 ab Riga, 7 ab Vilnius, 2 ab Liepaja)
+7%



Zahlreiche neue Verbindungen in ganz Europa

Während des Berichtszeitraums startete Air Baltic Linienflüge von Liepaja nach Hamburg, Kopenhagen und Riga. Zu den neuen Verbindungen ab Riga gehören zudem Flüge nach Rom, Athen, ins norwegische Stavanger, Gomel in Weißrussland, Kuressaare auf der estnischen Insel Saaremaa, Palma de Mallorca, ins tunesische Monastir, nach Heraklion auf Kreta, Larnaca (Zypern) sowie Dalaman und Bodrum in der Türkei. Ab Vilnius kamen Flugverbindungen nach Brüssel, Zürich, Malaga, Mailand, Barcelona, Rom sowie Chiºinãu, die Hauptstadt Moldawiens, hinzu.

Web Check-in für mehr Passagierkomfort

Darüber hinaus führte Air Baltic während der ersten neun Monate von 2007 den Web Check-in für Direktflüge ein – eine erhebliche Zeitersparnis für die Kunden der Airline. Sie können einchecken, ihren Sitzplatz wählen und die Bordkarte im Internet ausdrucken. Während des Berichtszeitraums schuf Air Baltic 158 neue Arbeitsplätze und erhöhte damit die Gesamtzahl der Mitarbeiter auf 948. Die Fluggesellschaft erreichte im selben Zeitraum einen Marktanteil von 44,9 Prozent am Flughafen Riga und 35,95 Prozent am Flughafen Vilnius. Der Anteil der über das Internet verkauften Tickets entsprach 45 Prozent des Gesamtumsatzes durch den Ticketverkauf von Air Baltic.

airbaltic



Weitere Nachrichten













Hotels buchen bei hotel.de Buchen Sie Hotels von hotel.de bequem auf unserer Seite
» Hotelbuchung