Auf Lamas durch die Alpen

Die Alpine Pearls garantieren sanften Wintersport ohne Auto

20.12.07

Winterreiten statt Rutschpartie: Wer die Beschaulichkeit einer Winterlandschaft entspannt genießen möchte, ist in den Alpine Pearls genau richtig. Auch in der kalten Jahreszeit wird die autofreie Spaßmobilität von den Mitgliedsorten garantiert. Besucher können bei Schnee und Eis sorglos mit der Bahn anreisen. Wer mit dem Auto ankommt, kann es am Urlaubsort stehen lassen alternative Fahrzeuge oder Shuttle-Services gibt es in den Alpine Pearls genug.

Autofreier Winterspaß

Leistungen wie der Transfer vom Bahnhof zum Hotel oder öffentliche Busse innerhalb eines Feriengebietes werden garantiert. Dank des Konzepts der sanften Mobilität bleiben die Gäste auf genussvolle und spannende Art beweglich. Mit sanften , außergewöhnlichen Fortbewegungsmitteln können sie die verschneite Alpenwelt erkunden. So wird das Lama-Trekking in Werfenweng im Salzburger Land zur unvergesslichen Bergexpedition. Die Gemeinde bietet in ihrer SAMO-

(=sanfte Mobilität)-Ski-Alpinpauschale noch weitere attraktive und kostenlose Extras wie einen Ausflug nach Salzburg und ein Wertkartenhandy, mit dem man vor Ort jederzeit einen Chauffeur anrufen kann. Die Unterbringung im Drei-Sterne-Hotel mit Halbpension kostet ab 317 Euro pro Person.

Eskimogefühl im Nationalpark

Wagemutige Besucher können das verschneite Panorama über Les Gets oder Morzine-Avoriaz in Frankreich per Gleitschirmflug aus der Luft bestaunen. Wer lieber am Boden bleibt, den führen Nationalpark-Ranger zum Beispiel in Neukirchen auf den Spuren der Wildtiere durch die weiße Pracht dieser alpinen Perle. Solche Schneeschuhwanderungen sind zum Teil schon für Kinder ab zehn Jahren geeignet, die sich darüber hinaus beim Iglubauen wie waschechte Eskimos fühlen können. Eine Woche im Drei-Sterne-Hotel mit Halbpension kostet hier ab 581 Euro pro Person. Ähnliche Programme werden auch in den anderen Perlen, z. B. in Chamois oder der Region Rosengarten-Latemar in Südtirol mit den Orten Deutschnofen, Steinegg und Tiers, angeboten. In Welschnofen entdecken viele Urlauber das beliebte Nordic Walking auch als Wintersportart, und gemütlichere Naturen nehmen in einem Pferde- oder Hundeschlitten Platz.

Rodeln im Mondschein

Natürlich bieten die Alpine Pearls auch alle Möglichkeiten des traditionellen Alpinskisports, beispielsweise bei den Pulver- oder Firnschneewochen in Hinterstoder. Wer zugunsten der Umwelt auf eine Anreise mit dem Auto verzichtet, braucht seine Skiausrüstung nicht etwa zum Zug zu schleppen. In den meisten Perlen gibt es die Möglichkeit, Skiausrüstungen ermäßigt oder gar kostenlos zu leihen. Wie in der Gemeinde Villnöß in Südtirol, wo sich die Nachtschwärmer zum Mondscheinrodeln treffen. Hier gibt es das Alpine Pearls-Package mit einem Schnupperkurs im Nordic Walking, einer Laternenwanderung, Ermäßigungen auf den Verleih von Wintersportartikeln und den gratis Rodel- und Schneeschuhverleih. Eine Woche Halbpension im Drei-Sterne-Hotel Ranuimüllerhof kostet ab 340 Euro pro Person.

Alpinski mit gutem Gewissen

Arosa gleicht darüber hinaus die von ihren Gästen verursachten CO2-Emissionen aus. Einzigartig in den Alpen ist hier eine klimaneutrale Winterpauschale, die wahlweise Skipass oder Wanderpass für drei, fünf oder sechs Tage enthält. Sieben Übernachtungen mit Halbpension in der Kategorie Komfort gibt es ab 410 Euro pro Person.

alpine-pearls



Weitere Nachrichten













Hotels buchen bei hotel.de Buchen Sie Hotels von hotel.de bequem auf unserer Seite
» Hotelbuchung