USA: Fünf Millionen Besucher im Luftfahrtmuseum

Hazy Center am Airport Washington-Dulles lockt internationale Besucher in die amerikanische Hauptstadt – Shuttle-Busse vom Flughafen – Eintritt frei

09.01.08

Das Steven F. Udvar-Hazy Center in der Nähe des internationalen Flughafens Washington-Dulles gehört zu den beliebtesten Flugzeugmuseen weltweit und erreichte seit seiner Eröffnung im Dezember 2003 schon die Fünf-Millionen-Besucher-Marke. 152 Flugzeuge, 148 Raumfahrtobjekte und mehr als 1.500 weitere Ausstellungsstücke präsentiert das zum weltbekannten National Air and Space Museum in Washington DC gehörende Hazy Center auf einer Gesamtfläche von rund 33.000 Quadratmetern.

Unter den ausgestellten Höhepunkten befinden sich Raritäten wie eine Concorde der Air France und eine Lockheed SR-71 Blackbird, der schnellste Militärjet der Welt. Auch eine Boeing Dash 80, der 707-Prototyp, sowie die „Enola Gay“, die einst die erste Atombombe über Japan abwarf, gehören zu den Highlights des Hangars. Ein seltenes Stück ist die 60 Jahre alte Boeing 307 Stratoliner Clipper Flying Cloud, die mit einer Druck ausgeglichenen Kabine über schlechtem Wetter in 6.000 Metern Höhe fliegen konnte. In einer zweiten Ausstellungshalle präsentiert das Museum Artefakte aus der Raumfahrt wie das Space Shuttle „Enterprise“, einen Mondstein und eine Vielzahl technischer Geräte. Zurzeit befindet sich ein neuer Hangar im Bau, der nach seiner Fertigstellung den Gästen Einblicke in die Kunst der Restauration historischer Flugzeuge geben wird.



Die Ausstellungsfläche der beliebtesten Flugzeuge sind mit interaktiven Bildschirmen ausgestattet, die dem Betrachter einen 360-Grad-Blick ins Cockpit ermöglichen. Wer selbst einmal in die Rolle eines Piloten schlüpfen möchte, kann im modernen Flugsimulator Platz nehmen und sein fliegerisches Können testen. Eine Reise zur internationalen Raumstation erleben Fans der Raumfahrt im 3D-Kino des Museums. Der Aussichtsturm am Hazy Center bietet ferner einen faszinierenden Blick auf die startenden und landenden Flugzeuge des nahen Airports Washington-Dulles.



Museums-Besuch zwischen Check-in und Abflug

In nur 15 Minuten kann das Hazy Center vom Flughafen Washington-Dulles erreicht werden und ist daher auch ein optimales Ausflugsziel für Passagiere, um die Zeit zwischen Check-in und Abflug interessant zu gestalten. Die Busse mit dem Schriftzug „Air & Space Museum“ stehen auf der unteren Ankunftsebene des Flughafens bereit und verkehren im 45-minütigen Rhythmus in jede Richtung. Eine Strecke mit dem Transferbus kostet 50 Cent; der Eintritt ins Hazy Center selbst ist kostenlos. Täglich zwischen 10.00 und 17.30 Uhr hat das Museum seine Pforten für Besucher geöffnet.



Weitere Informationen zum Steven F. Udvar-Hazy Center gibt im Internet: www.nasm.si.edu.



Weitere Auskünfte zu Virginia und der Capital Region USA sind im Internet unter www.capitalregionusa.de zu finden. Der aktuelle, kostenlose Reiseplaner 2008 für Virginia, Maryland und Washington DC kann per E-Mail bei crusa@claasen.de oder unter der Rufnummer 00800 – 96 53 42 64 (gebührenfrei) bestellt werden.



Presse: Claasen Communication, Hindenburgstraße 2, 64665 Alsbach, Telefon 06257-68781, Fax 06257-68382, www.claasen.de, crusa@claasen.de







USA



Weitere Nachrichten













Hotels buchen bei hotel.de Buchen Sie Hotels von hotel.de bequem auf unserer Seite
» Hotelbuchung