Atlantis in Rostock wiederentdeckt

Die Welt von Atlantis können Gäste des InterCityHotel Rostock bis Ende Februar erleben. 15 Künstler aus dem In- und Ausland ließen im nahe gelegenen Rövershagen auf über 2.000 qm das verlorene Paradies mit imposanten Eisskulpturen wieder auferstehen.

15.01.08

Für alle, die diese Winter-Wunderwelt erleben möchten, hat das InterCityHotel Rostock ein Eiszeit-Special parat. Es umfasst unter anderem drei Übernachtungen inklusive Frühstück, ein Abendessen sowie den Besuch der „Eiszeit“. Erwachsene zahlen 144 Euro pro Person im Doppelzimmer. Für Kinder zwischen sechs und sechzehn Jahren kostet das Angebot im eigenen Zimmer 57,50 Euro.

Ein Highlight für Familien ist der Besuch des 10 km von Rostock entfernt gelegenen Karl’s Erlebnishof. Eine besondere Attraktion ist dabei die Ausstellung „Eiszeit“, die bis zum 2. März zu sehen ist. Mit 210 Tonnen Eis schufen 15 Künstlern aus dem In- und Ausland „Atlantis – 20.000 Meilen unter dem Eis“. Auf gut 2.000 qm sind neben eisigen Bewohnern der Tiefsee und fantastischen Meereswelten auch das sagenhafte U-Boot Nautilus zu sehen. Passend dazu hat das InterCityHotel Rostock ein Eiszeit-Special aufgelegt. Es beinhaltet drei Übernachtungen inklusive Frühstück, ein Abendessen sowie den Besuch der „Eiszeit“. Hier steht neben der Besichtigung auch eine Pause mit Kaffee beziehungsweise Kakao und Kuchen auf dem Programm. Ebenfalls im Arrangement enthalten ist die kostenfreie Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs in der Hansestadt Rostock und im Ostseebad Warnemünde. Für Erwachsene schlägt das Package mit 144 Euro pro Person im Doppelzimmer zu Buche. Kindern zwischen sechs und sechzehn Jahren wird kostenfrei ein separates Zimmer zur Verfügung gestellt. Sie zahlen lediglich 57,50 Euro für Verpflegung und Rahmenprogramm. Buchbar ist das Eiszeit-Special bis zum 2. März 2008 auf Anfrage und nach Verfügbarkeit.
Steigenberger-Hotels



Weitere Nachrichten













Hotels buchen bei hotel.de Buchen Sie Hotels von hotel.de bequem auf unserer Seite
» Hotelbuchung