Ehrung für Joachim Hunold und Jose Antonio Tazon:

Deutsche Reiseindustrie und ITB ehren führende Persönlichkeiten in "Travel Hall of Fame" - Lifetime Award für Peter Landsberger

24.03.08

Eine Industrie ehrt ihre führenden Persönlichkeiten. Der Travel Industry Club und die ITB Berlin als führende Leitmesse der internationalen Reiseindustrie haben am Dienstag in Berlin Joachim Hunold und José Antonio Tazón in die „Travel Hall of Fame" aufgenommen. Mit dem „LifeTime Award 2008" für sein Lebenswerk wird Peter Landsberger ausgezeichnet.

Mit der „Travel Hall of Fame" nach amerikanischen Vorbild würdigen der Travel Industry Club und die ITB Berlin Personen, die sich in besonderem Maße um die deutsche und globale Reiseindustrie verdient gemacht haben. In die „Travel Hall of Fame" werden dabei durch das Votum von Führungskräften der deutschen Reiseindustrie nicht nur Unternehmer aufgenommen, die sich in der Vergangenheit national und international in der Reisebranche einen Namen gemacht und die Industrie nachdrücklich geprägt haben. Geehrt werden auch unternehmerische Leistungen von Menschen, die heute noch aktiv sind und nachhaltige Impulse für die Reiseindustrie gesetzt haben.

Mit der Gründung und der erfolgreichen Expansion von Air Berlin hat sich Joachim Hunold weit über die Grenzen Deutschlands einen Namen gemacht. Mit der Übernahme der dba im Jahre 2006 und Übernahme der LTU im Jahr 2007 hat Joachim Hunold nach Auffassung der Jury Airline Geschichte geschrieben. Der Erfolg von Amadeus als der heute führende Technologie-Partner der globalen Reiseindustrie hat sicherlich viele Väter. Dennoch trägt die Erfolgsgeschichte deutlich die Handschrift eines Mannes: José Antonio Tazón. Der gebürtige Spanier führt das Unternehmen mit seinen 7.600 Mitarbeitern aus 95 Nationen seit 1990 als Präsident und CEO. Für die Jury hat José Antonio Tazón Meilensteine in der Reiseindustrie gesetzt.

Für sein Lebenswerk wurde Peter Landsberger ausgezeichnet. In seiner beruflichen Laufbahn war Peter Landsberger unter anderem für die Deutsche Lufthansa, die Reiseveranstalter DER und ITS sowie die Touristikgruppe des REWE-Konzerns in Führungspositionen tätig. Heute betreibt er seinen eigenen Reiseveranstalter Touramerica und ist unter anderem als Aufsichtsrat der REWE-Touristik, New York Travel, der Europäischen Reiseversicherung, von Hotelplan und Alpitour engagiert.

Im vergangenen Jahr waren die beiden Unternehmer Karlheinz Kögel und Richard Branson in die „Travel Hall of Fame" der deutschen Reiseindustrie aufgenommen worden. Der LifeTime Award 2007 des Präsidiums des Travel Industry Clubs ging an Lord Charles Forte, dem im Jahre 1908 geborenen Gründer der Hotelgruppe Trust House Forte.

Dirk Bremer, President des Travel Industry Club: „Wir ehren Persönlichkeiten, die für die DNA der Reiseindustrie stehen. Mitglieder der „Travel Hall of Fame" sind Menschen, die durch ihr unternehmerisches Engagement Geschichte in unserer Industrie schreiben oder geschrieben haben und Vorbildfunktion besitzen." Dr. Martin Buck, Direktor der ITB Berlin: „Als weltweit bedeutendste Leitmesse und KompetenzCenter der globalen Reiseindustrie würdigen wir in der gemeinsamen Initiative mit dem Travel Industry Club die Verdienste von Persönlichkeiten, von denen wesentliche Impulse für die Tourismusbranche ausgegangen sind und die unsere Industrie noch heute nachhaltig prägen."

Die Aufnahme in die „Travel Hall of Fame" erfolgt durch das Votum von Führungskräften der deutschen Reiseindustrie. In diesem Jahr hatten sich 270 Manager an der Wahl beteiligt. Der „LifeTime Award" wird durch das Präsidium des Wirtschaftsclubs vergeben. Die in die „Travel Hall of Fame" aufgenommenen internationalen und nationalen Persönlichkeiten sind in einer Ausstellung dargestellt, die auf der ITB Berlin in der Zeit zwischen dem 5. und 9. März 2008 auf dem Messegelände unter dem Berliner Funkturm im Übergang zwischen den Hallen 5.3 und 6.3 zu sehen ist.

Der Travel Industry Club agiert als - von den bestehenden Verbänden unabhängiger - Wirtschaftsclub von Führungskräften und Entscheidern in der Reiseindustrie, die durch ihr persönliches Engagement dazu beitragen möchten, die öffentliche Darstellung des Wirtschaftsbereiches "Privat- und Geschäftsreisen" zu verbessern.

travelindustryclub



Weitere Nachrichten













Hotels buchen bei hotel.de Buchen Sie Hotels von hotel.de bequem auf unserer Seite
» Hotelbuchung