Meetings mit Mehrwert:

Fairmont Hotels & Resorts mit neuer Initiative für den MICE-Markt – „Meetings that matter“ fördert Tagungen mit Charity-Effekt

12.08.08

Von „Eco-Meet“ zu „Meetings That Matter“: Fairmont Hotels & Resorts – angesehen für ein vorbildhaftes ökologisches und soziales Engagement – bereichert den MICE-Markt erneut mit innovativen Konzepten. Nach dem großen Erfolg der Initiative für umweltfreundlichere Tagungen macht sich die Luxushotelgesellschaft nun weltweit für Meetings mit Charity-Effekt stark. Ab einer Größenordnung von 50 gebuchten Nächten spendet Fairmont zehn Prozent der Einnahmen für hilfreiche Projekte im Umfeld des Hotels oder eine internationale Organisation für Umweltschutz und nachhaltigen Tourismus. Alternativ kann sich der Veranstalter die Summe auch als Rabatt für ein weiteres Meeting dieser Größenordnung gut schreiben lassen.

„Meeting Planer und Tagungsgäste haben bereits mit Begeisterung auf unser ‚Eco-Meet’-Programm für eine ökologischere Gestaltung von Tagungen und Events reagiert“, erklärt Fairmonts Vice President Hotel Sales, Jeff Doane. „Mit der aktuellen Initiative wollen wir unser Unternehmensziel der sozialen Verantwortlichkeit auf einen neuen Bereich ausweiten und Tagungsgästen die Gelegenheit geben, mit ihrem Event eine sinnvolle Sache zu unterstützen.“ Zur Wahl stehen viele lokale Organisationen, die von Fairmont auf verschiedenste Weise gefördert werden, aber auch weltweit für den Schutz der Erde aktive Gesellschaften wie die National Geographic Society oder die Foundation Prince Albert II of Monaco.

Das neue Programm ist ab sofort für die Jahre 2008 und 2009 buchbar. Der zehnpro­zentige Rabatt kann für eine weitere Veranstaltung bis Dezember 2010 im selben Hotel oder Resort gutgeschrieben werden. Wer sich für die Spenden-Version entscheidet, wählt bei der Vertragsunterzeichnung den Zweck, wofür das Geld verwendet werden soll. Fairmont überweist die Summe dann innerhalb von 30 Tagen nach Bezahlung der Rechnung an die jeweilige Organisation. „Meetings That Matter“ gilt weltweit in allen Fairmont-Domizilen mit Ausnahme der beiden Häuser auf Hawaii. Viele weitere Informationen unter http://fairmont.com/meetingsthatmatter.

Als führendes Unternehmen der internationalen Hotellerie steht Fairmont für eine außergewöhnliche Kollektion von Luxushotels, zu der auch Ikonen wie das Fairmont Singapore, das Schweizer Fairmont Le Montreux Palace oder das New Yorker The Plaza gehören. Fairmont Hotels sind einzigartige Domizile, die dem anspruchsvollen Reisenden Erlebnisse von kulturellem Reichtum und lokaler Authentizität ermöglichen. An besonders exklusiven oder unverfälschten Plätzen der Welt bürgt der Name Fairmont für verantwortlichen Tourismus: Mit ihrem mehrfach ausgezeichneten Green Partnership Program wurde die Gesellschaft zum anerkannten Pionier für nachhaltiges Hotelmanagement. Das Fairmont-Portfolio umfasst aktuell 56 unverwechselbare Hotels. 20 weitere Häuser – in so vielfältigen Destinationen wie Shanghai, Abu Dhabi oder Anguilla – sind in Planung. Fairmont gehört zu Fairmont Raffles Hotels International, einer führenden Hotelgesellschaft mit mehr als 90 Häusern weltweit unter den Markennamen Raffles, Fairmont und Swissôtel. Unter den Marken Fairmont und Raffles führt das Unternehmen außerdem Residenzen, Anwesen und Private Residence Clubs der Luxusklasse.

fairmont



Weitere Nachrichten













Hotels buchen bei hotel.de Buchen Sie Hotels von hotel.de bequem auf unserer Seite
» Hotelbuchung