Juli beschert easyJet Passagierrekord in Berlin

easyJet hat im Juli 2008 so viele Passagiere in Berlin befördert wie nie zuvor innerhalb eines Monats.

12.08.08

Insgesamt starteten und landeten 330.000 Fluggäste in Schönefeld, das sind 15% bzw. 42.000 mehr als im Vorjahresmonat Juli 2007, als 288.000 Passagiere befördert wurden.

Damit flog etwa die Hälfte der 661.000 Fluggäste, die im Juli in Schönefeld abgefertigt wurden, mit easyJet. Dank des Wachstums von Europas führendem Günstigflieger konnte der Flughafen Schönefeld im Juli ein Plus von 6,4 Prozent verzeichnen.

Bereits gestern hatte easyJet einen Passagierzuwachs von insgesamt 20% bei steigender Auslastung für den Monat Juli bekannt gegeben.

John Kohlsaat, Geschäftsführer easyJet Deutschland, kommentierte den Passagierrekord wie folgt:

„Andere Fluggesellschaften haben ihre Preise deutlich erhöht, was unser Angebot noch attraktiver macht. Wir bleiben dabei – es wird bei uns keinen Kerosinzuschlag geben, egal wie teuer Öl ist."

Derzeit bietet easyJet ab Berlin 31 Strecken in zwölf Länder mit neun fabrikneuen Airbus A319 an. Im letzten Jahr beförderte easyJet insgesamt drei Millionen Passagiere in Berlin. Einfache Flüge, inklusive aller Steuer und Gebühren, gibt es bereits ab €20,99. easyJet erhebt keinen Kerosinzuschlag.

Die Strecke sind ab sofort unter easyJet.com zu buchen. Der Winterflugplan ist bis Ende März 2009 gültig.

EASYJET



Weitere Nachrichten













Hotels buchen bei hotel.de Buchen Sie Hotels von hotel.de bequem auf unserer Seite
» Hotelbuchung