Von 90.000 Kunstobjekten und 16.500 Meeresbewohnern

Hervorragend bestückt: Baltimore Museum of Art und National Aquarium

21.12.08

Neue Ausstellung im American Visionary Art Museum. Baltimore als prominentes Zuhause für Sehenswertes über und unter Wasser

Baltimore ist dabei, sich einen Namen als Stadt hochklassiger Museen zu machen. Die amerikanische Metropole im US-Bundesstaat Maryland ist für ihre Vielfalt bekannt: Sei es die vitale Uferzone an der Chesapeake Bay, die bunten Stadtviertel, die gute Küche mit den berühmten Crab Cakes, die vielen Möglichkeiten für Schiffsausflüge in die „Bay“, der Zoo, das Baltimore Symphony Orcheter, die Oper und nicht zuletzt die Museen und das National Aquarium. Die Stadt ist stolz auf ihre über 130 Attraktionen. Derzeit machen besonders das Baltimore Museum of Art und das National Aquarium von sich reden.



Baltimore Museum of Art: Zeitgenössisches aus aller Welt

Mehr als 90.000 moderne und zeitgenössische Kunstobjekte aus aller Welt stellt das Baltimore Museum of Art (BMA) aus - ein einziges Gemälde war es bei der Gründung 1914. Zu den Glanzstücken zählt die Cone Collection mit der weltweit umfangreichsten Sammlung an Werken von Henri Matisse mit rund 500 Exponaten, Picasso, Cézanne, Gauguin und van Gogh. Hinzu kommen Arbeiten von Miró, Chagall, Kandinsky, Kirchner und Pechstein. Neben Europa sind Afrika, Asien und Südamerika mit namhaften Kunstwerken vertreten. Der Moderne stellt das BMA auch Historisches gegenüber. So umspannt die 5.000 Textilien umfassende Sammlung einen Zeitraum von 2.000 Jahren und zeigt Stoffe, Handarbeiten und Handarbeitsutensilien aus aller Welt, darunter die Kleidung japanischer Buddhisten-Priester und französische Landhaus-Stoffe von Christophe-Philippe Oberkampf. Ein internationales Ausstellungsprogramm ist in Vorbereitung (www.artbma.org).



American Visionary Art Museum: Einheit Kunst, Wissenschaft & Philosophie

Als „Hochzeit von Kunst, Wissenschaft und Philosophie“ feiert das American Visionay Art Museum in Baltimore seine 14. Mega-Ausstellung (Motto: The Marriage of Art, Science & Philosophy) die im vergangenen Oktober eröffnet wurde und bis zum 6. September 2009 zu sehen ist. Es geht um Verspieltes, Vorstellungen, Intuitionen, Wünsche, Fantasie und Verstehen. 50 visionäre Künstler geben neue Einblicke in Ton, Licht, Zahlen, Maßstäbe und zeigen die Rolle von Fiktionen, die die realen Wissenschaften beeinflussen (www.avam.org)



National Aquarium Baltimore: Leben unter Wasser

Als Stadt am Meer bringt Baltimore dem Leben unter Wasser ein besonderes Interesse entgegen. Das National Aquarium beherbergt rund 16.500 Meeresbewohner, die über 660 verschiedenen Spezies angehören: Fische aus allen Meeren, Amphibien – darunter der Amerikanische Ochsenfrosch, die Gattung der Wirbellosen, Säugetiere und Reptilen wie Wasserschildkröten, Krokodile, Alligatoren, Kaimane. Viel beachtet ist der Riesen-Oktopus aus dem Pazifik. Das National Aquarium gehört mit jährlich mehr als 1,6 Millionen Gästen zu den am stärksten frequentierten Sehenswürdigkeiten von Baltimore (www.avam.org).


Baltimore



Weitere Nachrichten













Hotels buchen bei hotel.de Buchen Sie Hotels von hotel.de bequem auf unserer Seite
» Hotelbuchung