ITB Business Travel Days: Geschäftsreisen in Zeiten der Finanzkrise

Networking und Weiterbildung für Geschäftsreise-Manager und Nachwuchs – Top Themen: Flug-Nebenkosten und Fallstricke des Visums – Neu: mehr MICE-Themen und „Aktuelle Stunde“ – exklusive Infos zum Berufsbild Reiseverkehr und Fachwirt für Mobilitätsman

28.12.08

Geschäftsreisen in Zeiten der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise: Eine neue Herausforderung für eine Branche, die in Deutschland – konservativ gerechnet – weit über eine halbe Million Arbeitsplätze sichert. Jeder zweite Euro, der in deutschen Hotels ausgegeben wird, kommt nach den jüngsten Ergebnissen der Geschäftsreisenanalyse 2008 des Verbandes Deutsches Reisemanagements e.V. (VDR) von Geschäftsreisenden.

Aktuelle Themen rund um die Geschäftsreise stehen im Mittelpunkt des ITB Business Travel Forums vom 11. bis 13. März 2009, zu denen vom Junior bis zum Business Travel Manager jeder zum Informationsaustausch und zur Weiterbildung in Berlin erwartet wird. David Ruetz, Senior Manager ITB Berlin: „Wir bauen die Business Travel Days in diesem Jahr qualitativ weiter aus, denn über die Bedeutung des Segments besteht für uns kein Zweifel. Der Geschäftsreisemarkt bleibt ein verlässlicher Indikator der wirtschaftlichen Lage und wirkt zugleich stabilisierend: Er ist saisonunabhängig und weitgehend krisenfest, weil Mobilität von Mitarbeitern im Zeitalter der Globalisierung unabdingbar ist.“ Seit vier Jahren bietet die ITB Berlin dem für die Reisebranche so bedeutenden Wirtschaftsfaktor eine eigene Plattform, auf der sich sowohl Berufsanfänger als auch erfahrene Travel Manager informieren und fortbilden können.

Nachwuchstag mit Top Speaker Ekkehard Goetting

Mit dem Nachwuchstag und zwei hochaktuellen Themen eröffnet das Business Travel Forum am Mittwoch, 11. März 2009.
Prof. Dr. Friedrich Hubert Esser, Bereichsleiter Berufliche Bildung im Zentralverband des Deutschen Handwerks Berlin, wird bei seiner Eröffnungsrede zum Thema „Bildung in der (Finanz-)Krise“ Stellung nehmen. Zündstoff liefert der mit Ekkehard Goetting, Chairman & CEO der Delegation der Deutschen Wirtschaft in Hongkong, prominent besetzte Vortrag „Deutschland ade? Lernen, leben und arbeiten im Ausland“. Von großer Bedeutung für alle Berufseinsteiger sind die Novelle des Berufsbildes Reiseverkehr und das neue Berufsbild des Fachwirts für Mobilitätsmanagement. Zum aktuellen Stand der Diskussion informiert der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) Berlin exklusiv auf der ITB Berlin.

Top Thema Visa und MICE-Themen

Lutz I. Stammnitz, President Procurement, Mobility and Logistics, Siemens AG, München, und Business Travel Manager des Jahres 2008 (TIC) fragt in der Keynote des Business Travel Executive Day/MICE am ITB-Donnerstag provokant, ob Business Travel Management eine Black Box ist.

Zum ersten Mal werden MICE-Themen als eigener Programmbaustein in das Business Travel Forum aufgenommen. Unter dem Titel „Legal, illegal, völlig egal? Das Visum-Problem bei Geschäftsreisen“ diskutiert eine Expertenrunde oft vernachlässigte Visaprobleme. Entscheider können sich über „Event-Richtlinien“ informieren und an der Podiumsdiskussion „Wie gut ist Deutschland als MICE-Destination aufgestellt“ teilnehmen.

In den drei praxisorientierten Workshops der VDR-Akademie – von Donnerstag bis Freitag – erfahren Mitarbeiter, die mit Geschäftsreisen operativ beschäftigt sind, zudem alles Wichtige über Verträge mit Airlines, Steuerfallen bei Geschäftsreisen und Veranstaltungen sowie über das Einmaleins der Geschäftsreiseplanung.

Neu: „Aktuelle Stunde“ – Top-Thema: Flug-Nebenkosten

Unter dem Motto „Business Travel Praktikertag“ stehen am Freitag, 13. März, Themen mit hohem Nutzwert auf der Agenda. Neu ist die „Aktuelle Stunde“, in der hochkarätige Referenten unter anderem über die „Einbeziehung des Flugverkehrs in den EU-Emissionshandel“ berichten. In der anschließenden Diskussionsrunde gehen Travel Manager „den größten Preistreibern bei Flugtickets“ wie Zuschläge für Sicherheit und Kerosin, für Kreditkarteneinsatz und Gepäck sowie vielen anderen Faktoren auf den Grund. Und wie Geschäftsreisen umweltschonender und gewinnbringender organisiert werden können, präsentiert der Verkehrsclub Deutschland e.V. anhand eines „Leitfadens für umweltverträgliche Geschäftsreisen“. Dies ist einer von vielen Beiträgen zum Thema Corporate Social Responsibility (CSR) im Tourismus. In diesem Jahr findet erstmals der ITB CSR Day statt.

Das ITB Business Travel Forum findet vom 11. bis 13. März 2009 in Halle 7.1a, New York 3, im Rahmen des ITB Berlin Kongresses statt.

Der ITB Berlin Kongress

Die ITB Berlin findet von Mittwoch bis Sonntag, 11. bis 15. März 2009 statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 10. bis 14. März 2009. Der ITB Berlin Kongress ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Im vergangenen Jahr sorgten rund 100 Veranstaltungen für über 11.000 Teilnehmer. Unter www.itb-kongress.de ist das vollständige Programm abrufbar.

Partner des ITB Berlin Kongresses sind die Fachhochschule Worms und das Marktforschungsunternehmen der Reiseindustrie PhoCusWright Inc. mit Sitz in der USA. Co-Host des diesjährigen ITB Berlin Kongresses ist die Türkei. Weitere Sponsoren des ITB Berlin Kongresses sind Top Alliance für den VIP-Service, hospitalityInside.com als Medienpartner des ITB Hospitality Days, die Flug Revue als Medienpartner des ITB Aviation Days und die Planeterra Foundation als Sponsor des ITB Corporate Social Responsibility Days. Kooperationspartner der ITB Business Travel Days sind: Verband Deutsches Reisemanagement e.V. (VDR), HSMA Deutschland e.V., A&O Hotels and Hostels, Deutsche Bahn, geschäftsreisekontakt, hotel.de, IHK-Organisation und Intergerma.



itb-kongress



Weitere Nachrichten













Hotels buchen bei hotel.de Buchen Sie Hotels von hotel.de bequem auf unserer Seite
» Hotelbuchung