Medienpreis der deutschen Reiseindustrie für 2009:

Journalisten Hans-Jürgen Klesse von der Wirtschaftswoche und Dirk Rogl von der FVW durch Travel Industry Club ausgezeichnet.

14.03.09

Große Auszeichnung für ebenso kritischen wie von großem Fachwissen geprägten Wirtschafts- und Fachjournalismus: Mit dem Medienpreis der deutschen Reiseindustrie für 2009 zeichnet der Travel Industry Club die beiden Journalisten Hans-Jürgen Klesse und Dirk Rogl aus. Hans Jürgen Klesse begleitet die Reiseindustrie bereits seit über 30 Jahren.

Nach Stationen bei der Logistik-Fachzeitschrift „Deutsche Verkehrs-Zeitung“ und der Travel-Management-Fachzeitschrift „ti-Geschäftsreise-Magazin“ ging der studierte Volkswirt im Jahre 1996 zur „Wirtschaftswoche“ nach Düsseldorf. Seit 2004 ist er dort als verantwortlicher Redakteur für das Ressort „Unternehmen und Märkte“ tätig. Dirk Rogl ist gelernter Industriekaufmann und hat Wirtschaftswissenschaften studiert. Seit 1999 ist er als Redakteur der Fachzeitschrift „fvw – Das Magazin für Touristik und Business Travel“ tätig. Innerhalb der fvw-Redaktion leitet Dirk Rogl das Ressort Vertrieb und Business Travel.

Der Travel Industry Club hatte zum vierten Mal die Top-Entscheider der deutschen Reiseindustrie zur Stimmabgabe für den Medienpreis der deutschen Reiseindustrie eingeladen. Insgesamt gaben über 300 Führungskräfte aus der deutschen Reiseindustrie ihre Stimmen für den Medienpreis ab, für den in diesem Jahr 19 Wirtschafts- und 17 Fachjournalisten nominiert worden waren. In der Kategorie Wirtschaftsjournalismus belegten die freie Journalistin Anke Pedersen und Jens Flottau von der „Süddeutschen Zeitung“ den zweiten und dritten Platz. Im Bereich Fachjournalismus konnten sich Maria Pütz-Willems, Chefredakteurin von hospitality Inside, und Klaus Hildebrandt, Chefredakteur der Fachzeitschrift „fvw – Das Magazin für Touristik und Business Travel“ auf dem zweiten und dritten Platz positionieren. Im vergangenen Jahr waren Hans-Christoph Noack, Wirtschaftsredakteur der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“, und Klaus Hildebrandt von der „fvw“ mit dem Medienpreis ausgezeichnet worden.

Dirk Bremer, President des Travel Industry Clubs: „Insbesondere in Zeiten, die von einem wirtschaftlich schwierigen Umfeld geprägt sind, kommt einer kompetenten Berichterstattung höchste Bedeutung zu. Mit Hans-Jürgen Klesse und Dirk Rogl werden in diesem Jahr zwei Redakteure ausgezeichnet, die als ausgewiesene Experten seit vielen Jahren sachkundig über die Reiseindustrie berichten. Trotz der Nähe zur Reiseindustrie haben sich die beiden Journalisten immer die Distanz bewahrt, die für eine kritische Berichterstattung notwendig ist.“

Der Travel Industry Club hat sich als Netzwerkplattform von Entscheidern und Führungskräften der Aufgabe verschrieben, durch persönliches Engagement dazu beizutragen, die öffentliche Bedeutung und mediale Darstellung des Wirtschaftsbereiches "Privat- und Geschäftsreise" zu steigern. Mit Networking-Events in den Ballungszentren Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und München sowie Symposien, Studienprojekten und der akademischen Nachwuchsförderung hat sich der Travel Industry Club seit seiner Gründung im September 2005 in der Reiseindustrie einen Namen gemacht. Die aktuell rund 300 Mitglieder des Travel Industry Club sind Entscheidungsträger mit Schwerpunkt Vertrieb & Marketing der Privat- und Geschäftsreiseindustrie. Dazu gehören Führungskräfte von Verkehrsträgern, Hotellerie, Reiseveranstaltern, Reisemittlern, Flughäfen, Technologieanbietern, Versicherungen, Beratungsunternehmen und Verbänden sowie Journalisten der Wirtschafts- und Fachpresse, Nachrichtenagenturen, Funk- und Fernsehredakteure.

TIC



Weitere Nachrichten













Hotels buchen bei hotel.de Buchen Sie Hotels von hotel.de bequem auf unserer Seite
» Hotelbuchung