Nach fast 12 Monaten Bauzeit ist das neueste Schiff der AIDA Flotte, AIDAluna, fertig gestellt und k

Am 16. März 2009 übergab die Meyer Werft das Schiff in einer feierlichen Zeremonie an das Kreuzfahrtunternehmen AIDA Cruises.

17.03.09

Kapitän Lutz Leitzsch erhielt die Schiffsdokumente ausgehändigt und übernimmt nun das Steuer von AIDAluna. Um 20 Uhr wird AIDAluna vom Industriehafen Emden ablegen und mit rund 2.000 Reisebüromitarbeitern zur ersten Reise in die Nordsee starten. Am 18. März gegen 8 Uhr wird das Schiff in Hamburg festmachen.

AIDAluna verfügt über insgesamt 1.025 Passagierkabinen, davon 359 Innen- und 666 Außenkabinen. 65 Prozent der Außenkabinen haben einen Balkon. Für Unterhaltung in neuen Dimensionen steht der riesige LED-Screen auf dem Sonnendeck. Ganz neu auf einem Kreuzfahrtschiff ist das gewählte Format: Die 8 x 4,5 Meter große Videowand kann Filme und Showkulissen im authentischen Kinoformat 16:9 darstellen. Im größten schwimmenden Fitness- und Wellnessbereich im Stile eines Indischen Spa werden Körper und Seele auf 2.300 Quadratmetern rundum verwöhnt.

An der Fertigstellung des 252 Meter langen und 32,2 Meter breiten Neubaus waren insgesamt 8.000 Menschen beteiligt. 20.000 Tonnen Stahl wurden verarbeitet, 1.700 km Kabel verlegt, 200 Tonnen Farbe aufgebracht und 27.500 qm Teppichboden in allen öffentlichen Bereichen verlegt. Im Innenbereich wurden 2.500 qm Parkett, 4.500 qm PVC sowie 4.100 qm Fliesen verlegt. 4.200 qm Glas wurden im Außenbereich des Schiffes eingesetzt, davon 400 qm für die gläsernen Seitenwände und die Glaskuppel des Theatriums.

Für die typische Außenbemalung mit dem roten Kussmund und den strahlenden Augen am Bug wurden 400 Liter verbraucht. Innerhalb von acht Wochen „schminkten“ die Handwerker AIDAluna nach dem bewährten Schablonenverfahren, bei dem die einzelnen Elemente zuerst angebracht, abgeklebt und später ausgemalt werden. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Von Mundwinkel zu Mundwinkel misst der rote Kussmund ganze 16 Meter. Jedes der blauen Augen ist rund 150 qm groß ist mit einem Lidstrich von etwa 140 Meter Länge. Im Innenbereich von AIDAluna wurden beispielsweise 182 Palmen und 160 qm Hecke an Bord verteilt und 36.263 Beleuchtungskörper installiert. Etwa 35.000 Gläser, 30.000 Tassen und Teller sowie 46.000 Bestecke wurden eingeräumt und die rund 26.000 Handtücher an Bord verteilt.

Am 22. März, startet AIDAluna zur Jungfernfahrt von Hamburg nach Palma de Mallorca, dem Ort der Schiffstaufe. Hier wird die „Himmlische“ am Abend des 4. Aprils von Topmodel Franziska Knuppe in einer feierlichen Zeremonie getauft.

aida



Weitere Nachrichten













Hotels buchen bei hotel.de Buchen Sie Hotels von hotel.de bequem auf unserer Seite
» Hotelbuchung