Noch mehr Ziele für den Airbus A380:

Emirates fliegt ab Juni 2009 mit dem Superjumbo nach Toronto und Bangkok

24.03.09

Weiterer Ausbau des Emirates A380 Streckennetzes: Ab Juni 2009 fliegt die in Dubai beheimatete internationale Fluggesellschaft mit ihrem Superjumbo nach Toronto und Bangkok. Emirates ist die erste Fluggesellschaft, die mit der A380 nach Kanada fliegt. Die Verbindung nach Bangkok stärkt die Emirates A380 Präsenz in Asien, nachdem seit Februar 2009 bereits Sydney und Auckland mit der A380 angesteuert werden. Der Einsatz der A380 erhöht die Kapazitäten auf beiden Strecken um jeweils 30 Prozent.

„Wir freuen uns sehr, unser Flagschiff nach Toronto und Bangkok einzusetzen. Unsere Toronto-Verbindung erfreut sich seit dem Start vor zwei Jahren einer sehr hohen Nachfrage. Wir fliegen aktuell drei Mal pro Woche von Dubai nach Toronto und mit der A380 können wir nun deutlich mehr Kapazitäten anbieten. In Bangkok wird das Flugzeug dazu beitragen, die neue Tourismusinitiative der Regierung umzusetzen“, so Tim Clark, President Emirates Airline.

Der Einsatz der Emirates A380 erhöht die Kapazitäten auf beiden Strecken um jeweils 30 Prozent und stärkt beliebte Transitmärkte. Passagiere ab London haben ab Juni 2009 beispielsweise die Möglichkeit, durchgehend bis nach Bangkok den neuen Superjumbo zu erleben. Emirates fliegt bereits täglich mit der A380 von Dubai nach London.

Ab 1. Juni 2009 wird Emirates fünf Airbus A380 auf folgenden Strecken einsetzen: Dubai - London/Heathrow (täglich), Dubai - Sydney/Auckland (täglich), Dubai - Bangkok (täglich) und Dubai - Toronto (dreimal wöchentlich).

Emirates hat die A380-Jets mit revolutionären Bord-Annehmlichkeiten ausgestattet – darunter Dusch Spas in der First Class mit exklusiven Produkten der eigenen Wellness-Marke Timeless Spa. Die Bord-Lounge für die Passagiere der First und Business Class sorgt darüber hinaus für das Ambiente eines exklusiven Clubs und umfasst eine Bar mit einer großen Auswahl an Getränken und Canapés.


Passagiere der First Class reisen in privaten Suiten mit einem komplett flachen Bett inklusive Massage-Funktion. Auch in der Business Class verfügen die Jets über eine neue Generation von Sitzen, die sich bei Bedarf in flache Betten verwandeln. Die Stimmungsbeleuchtung „Mood Lighting“ sowie ein Unterhaltungsprogramm mit über 1.000 On-Demand-Kanälen sind zwei der technischen Besonderheiten, durch die Emirates eine völlig neuartige und luxuriöse Form des Fliegens geschaffen hat.

Emirates ist eine der am stärksten wachsenden Fluggesellschaften der Welt. Bis zum Jahr 2010 wird die Flotte der Airline von derzeit 129 auf über 150 Flugzeuge anwachsen. Das Streckennetz der für ihren Bordservice vielfach prämierten Fluggesellschaft umfasst aktuell 101 Destinationen in 61 Ländern. Emirates fliegt seit über 20 Jahren ab Deutschland und bietet derzeit täglich jeweils zwei Nonstop-Verbindungen von Frankfurt, München und Düsseldorf sowie eine tägliche Nonstop-Verbindung von Hamburg zum internationalen Drehkreuz der Airline in Dubai an. Passagieren in der First- und Business Class steht der kostenloser Emirates Chauffeur-Service an vielen weltweiten Flugzielen zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.emirates.de.

Emirates



Weitere Nachrichten













Hotels buchen bei hotel.de Buchen Sie Hotels von hotel.de bequem auf unserer Seite
» Hotelbuchung