Gesellschafter führen Hapag-Lloyd AG 330 Mio. Euro zu

Kapital- und Finanzierungsmaßnahmen für die langfristige Absicherung in Planung

29.07.09

Eine von Gesellschaftern der Hamburgische Seefahrtsbeteiligung „Albert Ballin" GmbH & Co. KG und der TUI AG gebildete Zweckgesellschaft wird für einen Kaufpreis von 315 Millionen Euro die Anteile der Hapag-Lloyd AG am Container-Terminal Altenwerder (CTA) in Höhe von 25,1 Prozent erwerben. Geplant ist, dass Hapag-Lloyd die Beteiligung zurück erwerben kann, sobald die wirtschaftliche Entwicklung dies zulässt.

Auf Seiten des Konsortiums beteiligen sich die Hamburger Gesellschaft für Vermögens- und Beteiligungsmanagement mbH (HGV) und die Signal Iduna Versicherung an der Neugründung. Die TUI AG ist bereit, die von den drei übrigen sich nicht beteiligenden Gesellschaftern des Konsortiums aufzubringende Summe in Höhe von 72 Millionen Euro zusätzlich zu übernehmen und wird sich mit insgesamt 215 Mio. Euro an dem Kauf des Terminals beteiligen. Die HGV wird von dieser Summe im ersten Quartal 2011 24,9 Millionen Euro übernehmen, soweit die TUI AG nicht zuvor anderweitig in dieser Höhe entlastet wird. Die HSH Nordbank, die sich nicht an der Zweckgesellschaft beteiligen wird, steuert 15 Millionen Euro über ein Darlehen bei.

Die geplanten Kapital- und Finanzierungsmaßnahmen zur langfristigen Sicherung können nun in den nächsten Wochen sorgfältig geprüft und umgesetzt werden.

TUI



Weitere Nachrichten













Hotels buchen bei hotel.de Buchen Sie Hotels von hotel.de bequem auf unserer Seite
» Hotelbuchung