Neues Geschäftsreiseziel in Afrika:

Emirates fliegt ab Oktober in die angolische Hauptstadt Luanda - drei Mal ab Deutschland

30.09.09

Weitere Expansion in Afrika: Emirates fliegt ab dem 25. Oktober 2009 nonstop vom Drehkreuz Dubai nach Luanda. Emirates wird die besonders von Geschäftsreisenden nachgefragte Strecke in die angolische Hauptstadt insgesamt drei Mal pro Woche bedienen. Die Verbindungen sind auch auf Flüge von und zu den deutschen Emirates-Abflughäfen Frankfurt, München, Düsseldorf und Hamburg abgestimmt. Neben dem südafrikanischen Durban, das ab 1. Oktober bedient wird, ist Luanda die zweite Destination in Afrika, die Emirates in diesem Jahr neu anfliegt.

Volker Greiner, Emirates Verkaufsleiter Deutschland: „Angola ist ein wichtiger Erdöl-Produzent und reich an Bodenschätzen. Wir freuen uns, dieses auch für die deutsche Wirtschaft wichtige Geschäftsreiseziel auf dem afrikanischen Kontinent gleich mehrmals wöchentlich anbieten zu können. Die neue Luanda-Verbindung eröffnet ein großes Potential und trägt zum Aufbau der Fluganbindung nach Angola bei.“

Emirates ist eine der führenden Airlines auf dem afrikanischen Kontinent und fliegt neben Destinationen wie Johannesburg, Kapstadt oder Nairobi viele weitere Geschäftsreiseziele wie Accra oder Khartoum an. Bereits 1986 startete Emirates mit einer Verbindung nach Kairo. Luanda wird Ende Oktober die 18. afrikanische Destination im Streckennetz der in Dubai beheimateten internationalen Fluggesellschaft.

Luanda wird mit einer Boeing 777-300 ER in einer Dreiklassen-Konfiguration angeflogen. In der Economy-Class ist der Hin- und Rückflug nach Luanda inklusive Steuern und Gebühren ab 570 Euro buchbar. Emirates wird eine Frachtkapazität von bis zu zwölf Tonnen pro Flug anbieten. Zu den wichtigsten Importgütern nach Angola zählen Konsum- und Elektronik-Artikel, Telekommunikations-Produkte sowie Geräte und Ersatzteile für die Öl-Industrie. Zu den wichtigsten Export-Gütern gehören Früchte und Pflanzen.

Die vielfach ausgezeichnete Fluggesellschaft Emirates fliegt seit über 20 Jahren ab Deutschland und bietet derzeit täglich jeweils zwei Nonstop-Verbindungen von Frankfurt, München und Düsseldorf sowie eine tägliche Nonstop-Verbindung von Hamburg zum internationalen Drehkreuz der Airline in Dubai an. Aktuell fliegt Emirates zu 100 Destinationen in 61 Ländern auf sechs Kontinenten. Passagieren der First- und Business Class steht ein kostenloser Emirates Chauffeur-Service an vielen internationalen Flugzielen zur Verfügung. Emirates betreibt eine der jüngsten Flotten weltweit, bestehend aus derzeit 137 Großraumflugzeugen – inklusive fünf Airbus A380. Mit weiteren 53 festbestellten A380-Jets ist Emirates der größte Kunde des neuesten Superjumbos.

emirates.de



Weitere Nachrichten













Hotels buchen bei hotel.de Buchen Sie Hotels von hotel.de bequem auf unserer Seite
» Hotelbuchung