Independence Day auf Barbados

Ende November feiert Barbados seinen Unabhängigkeitstag

02.10.09

Am 30. November 2009 jährt sich Barbados` Unabhängigkeit zum 43. Mal und das will gefeiert werden. Der Tag beginnt mit einer kunstvollen und beeindruckenden Parade sowie einer Zeremonie auf Garrison Savannah, der Pferderennbahn in der Nähe der Hauptstadt Bridgetown. Die Feierlichkeiten zum Freudentag ziehen sich durch den ganzen November mit Sportwettbewerben, Ausstellungen, Veranstaltungen und Gottesdiensten auf der gesamten Karibik-Insel.

Ein Höhepunkt der Festlichkeiten rund um den Unabhängigkeitstag sind die in den Nationalfarben Blau und Gold beleuchteten Parlamentsgebäude und Geschäfte in Bridgetown. Eine weitere Besonderheit ist das National Independence Festival of Creative Arts, auf dem einheimische Künstler ihre Werke und ihr Talent einen ganzen Monat lang der Öffentlichkeit zur Schau stellen. Dieses Festival lädt die Besucher dazu ein, das Können der Künstler in den Bereichen Musik, Gesang, Tanz, Drama, Schreiben, Fotografie und Kunst zu bewundern. Die Besten werden bei einer Gala geehrt.

Die ersten Engländer besiedelten die karibische Insel im Jahre 1627 und von da an war Barbados eine britische Kolonie. Am 30. November 1966 wurde der Inselstaat als unabhängig erklärt. An diesem bedeutungsvollen Tag wurde zum ersten Mal die Flagge von Barbados gehisst und die Nationalhymne gespielt. Seitdem wird das historische Datum jährlich zelebriert.

Allgemeine Infos zu Barbados unter:
barbados-karibik.de



Weitere Nachrichten













Hotels buchen bei hotel.de Buchen Sie Hotels von hotel.de bequem auf unserer Seite
» Hotelbuchung