Happy Birthday "München-Dubai":

Emirates feiert zehnjähriges Bestehen der Flugverbindung - Bayern bei arabischen Touristen immer beliebter.

02.11.09

Zehnjährige Erfolgsgeschichte am Flughafen München: Mit der Ankunft des Emirates-Fluges EK49 aus Dubai feiert die vielfach ausgezeichnete Fluggesellschaft am Montagmittag das zehnjährige Bestehen der Nonstop-Verbindung von München zu ihrem internationalen Drehkreuz am Arabischen Golf. Am 2. November 1999 landete erstmals ein Emirates Airbus A310 auf dem Airport im Erdinger Moos und machte München zum zweiten deutschen Emirates-Abflughafen nach Frankfurt. Seit März 2003 fliegt Emirates zwei Mal täglich von der bayerische Landeshauptstadt in die Wüstenmetropole Dubai.

Henry Hasselbarth, Emirates Vice President North & Central Europe: „München ist eine unserer wichtigsten mitteleuropäischen Destinationen im Passagier- und Frachtverkehr. Urlaubs- und Geschäftsreisende aus Süddeutschland schätzen die täglichen Verbindungen nach Dubai und die komfortablen Anschlüsse innerhalb unseres weltweiten Streckennetzes, insbesondere nach Afrika, Indien, Asien sowie Australien und Neuseeland.“

Besondere Bedeutung hat die Flugverbindung zwischen den Vereinigten Arabischen Emiraten und München auch für den Tourismus im Freistaat. „Bei Besuchern aus dem arabischen Raum erfreut sich die bayerische Metropole seit vielen Jahren einer wachsenden Beliebtheit. Mit 14 wöchentlichen Verbindungen nimmt Emirates zudem eine Schlüsselrolle im Aufbau und in der Förderung der Wirtschaft und des Tourismus zwischen Bayern und den Vereinigten Arabischen Emiraten ein“, so Henry Hasselbarth weiter.

„Die Zahl der Bayern-Besucher aus dem arabischen Raum steigt kontinuierlich“, bestätigt Sybille Wiedenmann, Geschäftsführerin von Bayern Tourismus Marketing. „Gäste aus dieser Region schätzen nicht nur unsere Landschaft, sondern vor allem auch die Einkaufsmöglichkeiten, die Sicherheit und Sauberkeit sowie die exzellenten medizinischen Behandlungsmöglichkeiten. In diesem Jahr beispielsweise ist die Zahl der Besucher aus den Golfstaaten bis August bereits um fast 13 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Die komfortablen Nonstopverbindungen von Emirates nach München haben daran einen großen Anteil.“

Dr. Michael Kerkloh, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen München GmbH über die erfolgreiche Entwicklung von Emirates: „Emirates ist seit Jahren vertrauter Anblick an unserem Flughafen. Wir freuen uns über ihren anhaltenden Erfolg am Standort München. Dank der zwei täglichen Emirates Verbindungen können wir unser vielseitiges Langstreckenangebot um zahlreiche attraktive Ziele und Flugverbindungen erweitern.“

Seit Juni 2006 steht First und Business Class Passagieren in München die exklusive Emirates Lounge zur Verfügung. Im Hauptbereich können sich Passagiere auf bequemen Ledersesseln ideal auf das Emirates Serviceerlebnis an Bord einstimmen, die neuesten TV-Nachrichten und Unterhaltungsprogramme aus aller Welt ansehen oder das umfangreiche Angebot an internationalen Zeitschriften und Zeitungen in Anspruch nehmen. Im Restaurantbereich genießen die Gäste neben einem kalten Buffet auch warme Gourmet-Menüs. Eine Bar sorgt für eine breite Palette an Getränken. Komfortable Duschkabinen und Massagestühle stehen den Passagieren ebenfalls zur Verfügung. Das Business-Center bietet mehrere PC-Stationen und Laptop-Arbeitsplätze mit Internetanschluss.

Volker Greiner, Emirates Verkaufsleiter Deutschland: „Die Emirates Lounge bietet auf über 600 Quadtratmetern unseren Gästen einen Vorgeschmack auf den vielfach ausgezeichneten Service an Bord. Die Lounge in München war eine unserer ersten eigenen Lounges in Europa. Dies unterstreicht die zentrale Rolle des Flughafen Münchens in unserem Streckennetz. Zusammen mit unserem kostenlosen Chauffeur-Service runden die Lounges unser Premiumprodukt ab“.

Die vielfach ausgezeichnete Fluggesellschaft Emirates fliegt seit über 20 Jahren ab Deutschland und bietet derzeit täglich jeweils zwei Nonstop-Verbindungen von Frankfurt, München und Düsseldorf sowie eine tägliche Nonstop-Verbindung von Hamburg zum internationalen Drehkreuz der Airline in Dubai an. Aktuell fliegt Emirates zu rund 100 Destinationen in 61 Ländern auf sechs Kontinenten. Passagieren der First- und Business Class steht ein kostenloser Emirates Chauffeur-Service an vielen internationalen Flugzielen zur Verfügung. Emirates betreibt eine der jüngsten Flotten weltweit, bestehend aus derzeit 138 Großraumflugzeugen – inklusive fünf Airbus A380. Mit weiteren 53 festbestellten A380-Jets ist Emirates der größte Kunde des neuesten Superjumbos.
emirates.de



Weitere Nachrichten













Hotels buchen bei hotel.de Buchen Sie Hotels von hotel.de bequem auf unserer Seite
» Hotelbuchung