Air Mauritius nimmt neuen A330-200 in Empfang

Trotz der weltweit rückläufigen Entwicklung bei Flugzeugauslieferungen hält Air Mauritius an ihrer Flottenoptimierung fest. In Toulouse wurde ein neuer Airbus des Typs A330-200 in Empfang genommen, der die Flotte von 11 Verkehrsflugzeugen ergänzt. Ai

12.11.09

„Dieses neue Flugzeug ist für uns ein weiterer Meilenstein. Auch wenn sich die Luftfahrt in einer schwierigen Situation befindet, halten wir mit Vertrauen an unseren Plänen fest, die Kapazitäten nach Mauritius zu erhöhen“, sagte Manoj R.K. Ujoodha, CEO der Air Mauritius anlässlich der Übernahme des neuen Airbus in Toulouse.

Air Mauritius setzt bei ihrer neuen Maschine auf GE CF6 Triebwerke. Der Flottenneuzugang ist bereits mit der aktuellen Flugzeuglackierung versehen und wird mit der 2008 eingeführten Zwei-Klassen-Konfiguration - 24 Business Liegesessel und 251 Economy Sitze - geflogen.

Im Jahr 2007 entschied sich der National Carrier des Inselstaates Mauritius auf eine reine Airbus-Flotte umzustellen. Zum Einsatz kommen 2 AIRBUS A340-300E, 4 AIRBUS A340-300, 2 AIRBUS A319-100 sowie nun 2 AIRBUS A330-200. Zwei Turboprop-Flugzeuge des Typs ATR72-500 werden für Flüge nach Rodrigues und Reunion eingesetzt. Mit der Auslieferung des letzten Airbus A330-200 ist der Flottenausbau erfolgreich abgeschlossen.

airmauritius.com



Weitere Nachrichten













Hotels buchen bei hotel.de Buchen Sie Hotels von hotel.de bequem auf unserer Seite
» Hotelbuchung