Sorgenfreie Fahrt mit Avis

Optionale Zusatzversicherung in den USA sorgt für Abhilfe bei Pannen

30.11.09

Seit Sommer 2009 dürfen sich Kunden der Avis Autovermietung in den USA auf eine noch sorgenfreiere Fahrt freuen. Die optionale Zusatzversicherung Roadside SafetyNet (RSN) garantiert schnelle und kostenlose Hilfe bei zahlreichen Problemen rund ums Fahrzeug. Ob ein platter Reifen, verlorene Schlüssel oder ein leerer Tank – für eine geringe Tagesgebühr deckt RSN alle Kosten ab, die aufgrund solcher Pannen entstehen.

So liefert Avis beispielsweise umgehend Ersatzschlüssel für verlorene oder im Wagen eingeschlossene Schlüssel und sorgt für eine Auswechslung geplatzter oder beschädigter Reifen. USA-Reisende, denen unterwegs das Benzin ausgeht, müssen dank einer raschen Kraftstoff-Lieferung keine langen Fußmärsche zur nächsten Tankstelle mehr auf sich nehmen. Selbst im Falle einer fahrlässig herbeigeführten leeren Batterie sichert die RSN die Starthilfe.

„Mit dem neuen Service-Produkt in den USA können wir unseren Kunden eine noch komfortablere und unbeschwertere Reise bieten“, freut sich Wolfgang Neumann, Geschäftsführer Avis Deutschland.

Die Gebühr für Roadside SafteyNet beträgt 4,99 US-Dollar pro Tag beziehungsweise 34,93 US-Dollar pro Woche. Die Versicherung kann an allen Stationen in den USA bei Fahrzeug-Anmietung abgeschlossen werden. Weitere Informationen zu Avis in den USA auf avis.de



Weitere Nachrichten













Hotels buchen bei hotel.de Buchen Sie Hotels von hotel.de bequem auf unserer Seite
» Hotelbuchung