Fraport-Verkehrszahlen im November

Luftfracht wieder deutlich im Plus - Passagierzahlen wieder auf Vorjahresniveau

10.12.09

Die positive Entwicklung der Verkehrszahlen am Frankfurter Flughafen hat im November nochmals einen kräftigen Schub erhalten. "Der eindeutige Trend nach oben ist im vergangenen Monat eindrucksvoll bestätigt worden und hat in Teilen unsere Erwartungen sogar übertroffen. Die Verkehrszahlen am Flughafen Frankfurt befinden sich klar im Steigflug", erklärte Dr. Stefan Schulte, Vorstandsvorsitzender der Fraport AG. Im November zählte Fraport hier rund 3,9 Millionen Passagiere, nur noch 0,2 Prozent weniger als im vergleichbaren Vorjahresmonat.

"Somit liegen wir in der Frankfurt-Passage wieder fast auf Vorjahresniveau, konzernweit verzeichnen wir bei den Fluggastzahlen sogar ein Plus von insgesamt 3,3 Prozent ", zeigte sich Schulte zufrieden. Wachstumsträger am Flughafen Frankfurt waren die Interkontinentalverkehre, die insbesondere auf den Strecken nach Amerika und Asien wieder deutliche Zuwächse verzeichneten.

Der November verstärkt damit das Abschmelzen der Verkehrsrückgänge am Airport Frankfurt in 2009. Nachdem zu Jahresbeginn die Passagierzahlen ein Minus im zweistelligen Prozentbereich verzeichneten, weisen die Monate Januar bis November mit insgesamt rund 47,1 Millionen Fluggästen ein Minus von 5,3 Prozent aus.

Noch deutlicher zeigt sich die positive Entwicklung bei den Luftfrachtzahlen. "Nachdem wir im Oktober erstmals seit Juni 2008 wieder einen leichten Zuwachs von 0,7 Prozent verzeichnen konnten, bedeuten 188.596 Tonnen Luftfracht im November ein deutliches Plus von 7,0 Prozent", erklärte Schulte. Wachstumstreiber bleibt hier das Europaaufkommen, das im November mit einem Plus von rund 18 Prozent überproportional zulegte.

Die Luftfracht gilt als ein wichtiger Frühindikator für die weltweite wirtschaftliche Entwicklung. Insgesamt wurden am Flughafen Frankfurt von Januar bis November rund 1,7 Millionen Tonnen Luftfracht gezählt, 12,8 Prozent weniger als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. "Auch dies ist eine sehr gute Entwicklung wenn man bedenkt, dass wir zu Jahresbeginn Luftfracht-Rückgänge von bis zu 30 Prozent verzeichnen mussten", betonte der Fraport-Vorstandsvorsitzende.

Die Zahl der Flugbewegungen ging im November noch leicht um 0,9 Prozent auf 38.385 zurück, die Höchststartgewichte reduzierten sich gegenüber dem Vorjahresmonat um ein Prozent auf rund 2,3 Millionen Tonnen.

Auf Konzernebene konnten die Flughäfen mit Fraport-Mehrheitsbeteiligung in fast allen Verkehrssparten deutlich zulegen. So registrierte Fraport im November auf den sechs Airports rund 5,5 Millionen Passagiere, 3,3 Prozent mehr als im November 2008. Die Flughäfen Lima verzeichneten mit rund 762.000 Fluggästen ein Plus von 13,3 Prozent, auch Antalya registrierte mit rund 771.000 Passagieren einen Zuwachs von 13,6 Prozent. "Der positive Trend im Luftverkehr verstetigt sich zunehmend und ist ein klares Indiz dafür, dass wir wirtschaftlich die Talsohle durchschritten haben", erklärte Schulte abschließend.

fraport.de



Weitere Nachrichten













Hotels buchen bei hotel.de Buchen Sie Hotels von hotel.de bequem auf unserer Seite
» Hotelbuchung