ZUM AUFTAKT DER ITB BERLIN 2010:

TRAVEL INDUSTRY CLUB LÄDT AM 9. MÄRZ 2010 ZUR FEIERLICHEN AWARD NIGHT DER DEUTSCHEN REISEINDUSTRIE – KEYNOTE DURCH RENATE KÜNAST

04.02.10

Glanzvoller Auftakt zur weltweit bedeutendsten Plattform der internationalen Reiseindustrie. Zum fünften Mal lädt der Travel Industry Club am 9. März 2010 – dem Vorabend der ITB Berlin - zur „Award Night“ nach Berlin.

Höhepunkt der Galaveranstaltung für die Entscheider der Reiseindustrie im Hôtel Concorde Berlin sind die Verleihung des „Best Practice Awards“ und Auszeichnungen von nationalen und internationalen Persönlichkeiten, die sich um die Reisebranche verdient gemacht haben. Vergeben werden die Awards des Travel Industry Clubs für herausragende Leistungen in der Reiseindustrie. In verschiedenen Kategorien werden am 9. März 2010 der „Medienpreis der Reiseindustrie“, der „Best Practice Award“ und der „Lifetime Award“ überreicht. Darüber hinaus wird eine nationale und eine internationalen Persönlichkeit in die „Travel Hall of Fame“ aufgenommen. Erstmals wird auch das „Lieblingsurlaubs-Reiseziel der Deutschen“ gekürt. In der gemeinsamen Kampagne „Deutschland macht Urlaub“ hatte der Travel Industry Club und Europas auflagenstärkste TV Zeitschrift „tv14“ aus dem Heinrich Bauer Verlag nach dem beliebtesten Reiseziel der Bundesbürger gefragt. Auf der Gala werden die Gewinner der großen Aktion vorgestellt, an der sich über 20.000 Leser der „tv14“ beteiligt hatten.

Für die Keynote konnte der Travel Industry Club mit Renate Künast die Fraktionsvorsitzende der Bundestagsfraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN und ehemalige Bundesministerin für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft gewinnen. Der Tourismus ist mit geschätzten 200 Milliarden Euro Jahresumsatz, 3,6 Millionen direkt Beschäftigten und 1,7 Millionen indirekt Beschäftigten einer der wichtigen Wirtschaftszweige in Deutschland. Der „Best Practice Award“ der deutschen Reiseindustrie steht für die Innovationskraft der Branche. Ausgezeichnet werden „Erfolgsmethoden“, die dadurch überzeugen, dass sie sich ganzheitlich oder in der Nische deutlich vom Markt abheben und neue Standards schaffen.

Der seit 2006 verliehene Award ging im ersten Jahr an die Deutsche Lufthansa für die erfolgreiche Konzeption und Umsetzung der Logistik- und Servicekette ihres First Class Terminals am Frankfurter Flughafen. Im Jahre 2007 wurde die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) mit dem Preis ausgezeichnet. Die Organisation war für die von ihr initiierte und durchgeführte Schulungskampagne der deutschen Hotellerie zur FIFA Fußballweltmeisterschaft 2006 gekürt worden. HRS – HOTEL RESERVATION SERVICE erhielt den „Best Practice Award 2008“ des Travel Industry Clubs für die Entwicklung eines Programms für Online-Direktbuchungen von Tagungen. Über die HRS Innovation lassen sich zehn bis 20 Hotelzimmer einschließlich Tagungsräumlichkeiten zum tagesaktuellen Preis online reservieren. Für die von ihr entwickelte weltweit erste automatisierte und voll integrierte Abrechnung von Klimaschutzbeiträgen bei Geschäftsflügen wurde AirPlus mit dem Best Practice Award 2009 ausgezeichnet worden. Mit der neuen Entwicklung können Firmen die durch Geschäftsflüge verursachten Schadstoffemissionen über eine Klimaschutzorganisation ihrer Wahl individuell abwickeln und damit ihren Beitrag zum Klimaschutz leisten.



Mit Renate Künast spricht erstmals ein Vertreter von Bündnis 90/DIE GRÜNEN auf der Veranstaltung. Im vergangenen Jahr hatte der FDP Vorsitzende und heutige Bundesaußenminister Guido Westerwelle zu den Gästen gesprochen. In den Jahren zuvor waren der Bundespräsident a.D. Richard von Weizsäcker, Gregor Gysi als Fraktionsvorsitzender der Linksfraktion im Deutschen Bundestag und Dagmar Wöhrl, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie zu Gast bei Travel Industry Club.



Der Travel Industry Club ist ein – von bestehenden Verbänden unabhängiges – Entscheidernetzwerk von Führungskräften aller an der Prozesskette beteiligten Unternehmen der Reiseindustrie, die durch ihr persönliches Engagement dazu beitragen, die öffentliche Wahrnehmung des Wirtschaftsbereiches "Privat- und Geschäftsreisen" zu verbessern. Die aktuell über 410 Mitglieder sind Entscheidungsträger und Führungskräfte der Privat- und Geschäftsreiseindustrie aus Geschäftsführung, Vertrieb, Marketing und Kommunikation aller touristischen Segmente.

TIC



Weitere Nachrichten













Hotels buchen bei hotel.de Buchen Sie Hotels von hotel.de bequem auf unserer Seite
» Hotelbuchung