Traumziel Tansania: Abenteuer und Luxus

Auf den Spuren der Big Five

11.10.13

Der Atem stockt, das Herz klopft bis zum Hals, wenn sich abertausende von Zebras und Gnus versammeln, um den Mara Fluss an der Grenze zu Kenia zu durchqueren.

Die Große Migration, die Wanderung von 1,2 Millionen Gnus, begleitet von 200.000 Zebras, ist eines der letzten großen Naturspektakel der Welt. Auf der Suche nach Wasser und frischem Gras durchziehen die riesigen Herden der Huftiere die Savannenlandschaft der Serengeti. Spektakuläre Erlebnisse bieten sich, wenn sich die Gnus und Zebras in langen Schlangen reihen – Vierfüßler so weit das Auge reicht, von Horizont zu Horizont, im ständigen Rhythmus von Leben und Tod.

Jeder Tag auf Safari birgt neue Abenteuer, kein Tag gleicht dem anderen, und doch besteht eine Garantie für die Big Five, die fünf großen Tierarten des Kontinents Afrika: Elefanten, Nashörner, Büffel, Löwen und Leoparden. Eine Safari in der Serengeti ist definitiv etwas Besonderes. Wildtiere muss man hier nicht suchen, sie sind einfach überall …

Doch nicht nur die Serengeti weckt die Sehnsucht nach Afrika. Atemberaubende Tiererlebnisse bietet auch der Ngorongoro Krater (UNESCO-Weltnaturerbe), größter Kraterkessel der Welt. Rund 30.000 Tiere tummeln sich hier auf engem Raum, darunter Löwen, Büffel, Elefanten, Giraffen, Gnus und Zebras. Im Herzen des Kraters schimmert der weiße See Magadi, dessen alkalisches Wasser während der Regenzeit den pinkfarben leuchtenden Flamingos seine typische Farbe verleiht.

Ebenso in die Liste der Naturwunder reiht sich der „Berg des Lichts“, wie der Kilimanjaro (5.895 m) auch genannt wird. Wie traumhaft ist es, am frühen Morgen auf der Terrasse der Lodge zu frühstücken mit Blick auf den Kilimanjaro, dem Sinnbild für die ergreifende Schönheit Ostafrikas.

Ein wahres Paradies mit einmaligen Landschaften liegt inmitten der puren Wildnis und doch müssen Gäste nicht auf hohe Service-Standards und Luxus verzichten. Großartige, außergewöhnliche Lodges und Camps fügen sich besonders harmonisch in die afrikanische Wildnis ein. Luxus und individuelles Design mit viel Komfort lassen kaum Wünsche offen. In einer Badewanne mit Blick auf Giraffen und Zebras klingt ein Tag auf Safari in einer der edlen Luxuslodges aus. Der Trend geht zu großzügig gestalteten, offenen Eco-Villen und so genannten Tented Camps, deren „Zelte“ keine Annehmlichkeiten vermissen lassen. Auch sie sind mit Holzmöbeln im Kolonialstil oder modernem Interieur und bequemen Betten eingerichtet, haben Badezimmer und eine urige Beleuchtung mit Öllaternen. In einem solchen Camp ist man der Natur noch näher und hört die Geräusche der Nacht sehr intensiv. Safarierlebnis ganz im Stil von „Out of Africa“ oder eine Reise wie zu Zeiten von Ernest Hemingway – lassen Sie Ihren Traum von Abenteuer und Luxus auf den Spuren der Big Five Wirklichkeit werden.

Urlaub in Afrika, maßgeschneiderte Reisen und Safaris erhalten Sie bei Ihrem Afrika-Spezialisten ARTE GmbH unter www.arte-reisen.com/tansania.html



Weitere Nachrichten













Hotels buchen bei hotel.de Buchen Sie Hotels von hotel.de bequem auf unserer Seite
» Hotelbuchung