Busreisen in Japan

Neuer Fernbus-Pass für Japan

29.08.16

Für viele deutsche Besucher ist der Zug in Japan das Hauptverkehrsmittel. Größere Entfernungen lassen sich schnell und komfortabel mit dem Shinkansen überbrücken, kleinere Orte können über das dichte Netz der Regionalzüge erreicht werden. Und mit dem Japan Rail Pass bewegen sich die Kosten auch in einem überschaubaren Rahmen.

Der Fernbus hingegen, das mit Abstand günstigste Transportmittel in Japan, wurde von ausländischen Touristen bisher wenig genutzt. Dies überrascht nicht, denn es gab zwar viele Busunternehmen, aber keine einheitliche Plattform, und viele Angebote wurden lediglich auf Japanisch veröffentlicht. Nun hat man sich auf die internationalen Gäste eingestellt. Bereits im letzten Jahr wurde ein gemeinsames Online-Buchungssystem für Fernbusreisen in englischer Sprache lanciert. Jetzt geht man noch einen Schritt weiter: 59 Fernbus-Unternehmen haben die Japan Bus Lines-Vereinigung (JBL) gegründet. Gemeinsam bieten sie jetzt einen Fernreisebus-Pass an. Für den Pauschalpreis von 20’000 Yen (175 Euro) können künftig eine Woche lang über 100 Fernbus-Reiserouten im ganzen Land genutzt werden. 2 Wochen kosten dann 28’000 Yen (245 Euro). Somit gibt es fortan eine noch günstigere Alternative zum Japan Rail Pass. Da viele Busse über Nacht fahren und ihren Passagieren Schlafsessel bieten, spart der Reisende zudem noch Hotelkosten. Ab September 2016 soll mit dem Verkauf des neuen JBL-Passes gestartet werden. Bis 2019 möchte die Branche jährlich 375’000 Pässe an ausländische Touristen verkaufen. Weitere Informationen unter http://japanbuslines.com/en/



Weitere Nachrichten













Hotels buchen bei hotel.de Buchen Sie Hotels von hotel.de bequem auf unserer Seite
» Hotelbuchung