Lorbeeren für Mike Schulzes „Gaumen-Wellness“:

Gault Millau ehrt das Schlemmerzimmer im HOTEL BEI SCHUMANN, RESTAURANTS & SPA-TEMPEL GmbH mit 15 Punkten

26.11.06

Auszeichnung für eine Frische-Küche der bezaubernden Art: Im neuen Gault Millau 2007 wurde das Schlemmerzimmer im HOTEL BEI SCHUMANN, RESTAURANTS & SPA-TEMPEL mit hervorragenden 15 Punkten ausgezeichnet – drei Punkte mehr als bei der letzten Wertung.

Küchenchef Mike Schulze gehört damit zu den Aufsteigern des Jahres, dem es gelang, die Gourmet-Adresse des Hauses unter den führenden Restaurants in Sachsen zu etablieren. Die anspruchsvollen Kritiker des renommierten Gastronomie-Führers lobten, „Mike Schulze beweist mit seiner leichten französischen Küche Raffinesse und Fantasie beim Komponieren“. Dem Spa-Hotel sei es gelungen, „nun auch im Bereich der Gaumen-Wellness einen Schwerpunkt zu setzen“.
Als „vorzüglich“ beschreibt der Gault Millau 2007 Mike Schulzes Lammfilet im Kaviar-Crêpe mit Sauerrahm, Ofenkirschen und Kräuterblini, Kreationen wie Stopfleberravioli in Olivenölschaum und Erdbeeren oder Kaninchenrücken auf Steinpilzpüree mit Melonenkaviar wurden als „präzise abgestimmt und handwerklich sauber“ geehrt.



„Wir sind sehr stolz auf diese Auszeichnung“, freut sich das Hoteliers-Ehepaar Petra und Rüdiger Schumann. „Mike Schulze ist ein wirkliches Talent, dem es jeden Tag gelingt, unsere Gäste zu begeistern.“ Der 27-Jährige hatte sich bereits im Görlitzer Gutshof Hedicke 15 Gault Millau-Punkte erkocht und prägt nun seit drei Jahren die kulinarische Linie im Hotel Bei Schumann. Die Frische der Zutaten ist dabei sein oberstes Gebot: So werden alle Nudeln hausgemacht, auch Öle, Senf und Marmeladen produziert er selbst. Seine kulinarischen Überraschungen würzt und garniert er mit frisch gesammelten Kräutern und Blüten – Lorbeer und Lavendel aus dem hoteleigenen Kräutergarten, Rapsblüten, Malven, Schafgarbe oder Apfelrosen von den Wiesen der Oberlausitz.

Die HOTEL BEI SCHUMANN, RESTAURANTS & SPA-TEMPEL GmbH liegt im sächsischen Kirschau – dem Jugendstil-Dorf mit den goldenen Dächern. Petra und Rüdiger Schumann führen hier seit Jahren das Hotel Bei Schumann (ehemals Romantik Hotels & Restaurants „Zum Weber“), das die Gäste mit poetisch komponiertem Ambiente, detailverliebtem Service und ambitionierter Kulinarik überzeugt. Mit dem vor einem Jahr eröffneten neuen Spa-Tempel bietet das Ensemble eine Welt der Sinne und der Sinnlichkeit, die antike Badekultur mit moderner Spa-Philosophie vereint. Blickfang ist der eindrucksvolle Tempelbau mit seinen zwölf hohen Säulen und einem im Fackelschein glänzenden Tempelpool. Im Freien baden die Gäste unter Eichenwipfeln – außergewöhnlichen Spa-Genuss erleben sie in den Saunen, Bädern, Ritualräumen und Tempelsuiten.

Link: bei-schumann



Weitere Nachrichten













Hotels buchen bei hotel.de Buchen Sie Hotels von hotel.de bequem auf unserer Seite
» Hotelbuchung